Blizzard - StarCraft Ghost kein "Spiel für den Mülleimer"

von Christian Merkel,
14.02.2008 10:06 Uhr

Auf der Computerspiele-Konferenz D.I.C.E. stellte Blizzard eine Liste von Spielen vor, deren Entwicklung der Spieleentwickler im Laufe der Jahre eingestellt hatte. Zur Verwunderung vieler Leute tauchte auf dieser Liste StarCraft Ghost nicht auf.

Frank PearceFrank Pearce

Blizzard-Mitbegründer Frank Pearce klärt im Gespräch mit MTVNews.com auf: "Technisch gesehen haben wir das Spiel niemals aufgegeben. Es ist vielmehr eine Frage, worauf wir uns derzeit konzentrieren. Wir haben nur eine begrenzte Entwicklerkapazität und ziemlich viele Dinge, auf die wir unseren Fokus legen wollen. Es wird also weiterhin die Möglichkeit [für StarCraft Ghost] geben, aber derzeit stecken wir unsere Zeit in World of Warcraft, das Addon Wrath of the Lich King und StarCraft 2."

Dass Blizzard derzeit nur an diesen drei Spielen arbeitet, dürfte zwar eher ins Reich der Fabeln gehören. Die Botschaft ist aber klar: Wenn sich die Möglichkeit ergibt, arbeitet Blizzard vielleicht auch wieder an StarCraft: Ghost. Bei all den starken Marken und Umsatzpotentialen der Onlinerollenspiel-Welt ist die Chance fürs erste aber eher gering.

Frank Pearce spricht im MTVNews.com-Interview auch über die wirklich eingestellten Spiele. So sei Warcraft Adventures von allen eingestellten Spielen am weitesten fortgeschritten gewesen. Pearce schätzt, dass vielleicht noch ein Jahr Entwicklungsarbeit bis zur Marktreife gefehlt hätten. Bei Pax Imperia hätten die PR-Leute sich schon damit beschäftigt, ein Verpackungsdesign auszuwählen. Schon vor dem ersten Warcraft hat Blizzard Games People Play eingestellt. Eine weise Entscheidung: Es handelte sich nämlich nur um eine Sammlung von allgemein bekannten Minispielen, darunter auch Kartenspiele.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen