BlizzCon 2016 - Googles KI »DeepMind« lernt das Starcraft-spielen

Googles künstliche Intelligenz »DeepMind« hat bereits den weltbesten GO-Spieler besiegt. Nächstes Ziel: Starcraft 2. Das Unternehmen kooperiert mit Blizzard. Hobby-Entwickler und Forscher sollen in Zukunft SC2 nutzen können, um die KI zu schulen.

von Manuel Fritsch,
04.11.2016 19:37 Uhr

BlizzCon 2016: StarCraft 2 kann in Zukunft dazu genutzt werden, um Googles KI namens DeepMind zu schulen.BlizzCon 2016: StarCraft 2 kann in Zukunft dazu genutzt werden, um Googles KI namens DeepMind zu schulen.

Google kooperiert mit Blizzard, um mit Hilfe des Spiels Starcraft 2 die künstliche Intelligenz »DeepMind« zu verbessern. Dafür werden die Entwickler in Kürze die API veröffentlichen, mit der Hobby-Entwickler und Forscher das RTS-Game verwenden können, um die KI zu schulen und zu verbessern.

Oriol Vinyals von Google hat dies auf der Bühne der BlizzCon 2016 bekannt gegeben und freut sich schon darauf, dass »seine« KI eines Tages den besten Spieler der Welt in SC2 besiegen wird - so wie das Team von Google bereits den Sieg der KI über den weltbesten GO-Spieler feiern konnte.

Über DeepMind

Google DeepMind ist ein Unternehmen, das sich auf die Programmierung einer Künstlichen Intelligenz spezialisiert hat. DeepMind wurde im September 2010 gegründet und 2014 von Google Inc. übernommen. Quelle: Wikipedia.de

Blizzcon 2016 Goodie-Bag - Unboxing der Fan-Schatztruhe 5:41 Blizzcon 2016 Goodie-Bag - Unboxing der Fan-Schatztruhe


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...