blu-ray - BD-Profile 2.0 inkompatibel mit älteren Playern

Wie BetaNews meldet, werden Käufer, die sich früh für einen blu-ray -Player entschieden haben, nicht in der Lage sein, die neuen Features von BD-Profile 2.0 zu nutzen. Schon das eben erst fertiggestellte BD-Profile 1.1 ist mit Ausnahme der PlayStation 3 mit keinem der 1.0-Player nutzbar. Während HD-DVD von Anfang an beispielsweise einen lokalen Speicher, einen zweiten Video- und Audio-Dekoder für Bild-in-Bild vorsieht, wurde dies aus Kostengründen bei blu-ray nicht verwirklicht.

von Georg Wieselsberger,
15.01.2008 09:21 Uhr

Wie BetaNews meldet, werden Käufer, die sich früh für einen blu-ray-Player entschieden haben, nicht in der Lage sein, die neuen Features von BD-Profile 2.0 zu nutzen. Schon das eben erst fertiggestellte BD-Profile 1.1 ist mit Ausnahme der PlayStation 3 mit keinem der 1.0-Player nutzbar. Während HD-DVD von Anfang an beispielsweise einen lokalen Speicher, einen zweiten Video- und Audio-Dekoder für Bild-in-Bild vorsieht, wurde dies aus Kostengründen bei blu-ray nicht verwirklicht.

Um Käufer vor dem Kauf einer blu-ray-Disc zu informieren, wird es diverse Logos geben. Ein "Bonus View"-Logo weist darauf hin, dass mindestes ein 1.1-Player benötigt wird, bei dem "BD Live"-Logo wird ein Profile 2.0-Player benötigt, um alle Features zu nutzen.

Etwas bedenklich stimmen jedoch die Aussagen aus dem blu-ray-Lager hinsichtlich der Erstkunden: "Sie wussten, worauf sie sich einlassen". Schließlich könnten sie nach wie vor die Filme selbst abspielen. Schuld sei sowieso HD-DVD, denn ohne Format-Krieg hätte man noch ein Jahr warten können, aber nach dem Start von HD-DVD hätte man blu-ray - offensichtlich unfertig - ebenfalls in den Verkauf bringen müssen.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...