Blu-ray-Filme bleiben teuer - Sony will keine Preissenkung

David Bishop, Chef von Sony Pictures Home Entertainment, sieht keinen Grund für eine Preissenkung bei Blu-ray-Filmen.

von Georg Wieselsberger,
06.12.2008 13:15 Uhr

David Bishop, Chef von Sony Pictures Home Entertainment, sieht keinen Grund für eine Preissenkung bei Blu-ray-Filmen. Der Marktanteil von Blu-ray wachse um 200 bis 300% pro Jahr und das Verhältnis von Blu-ray zu DVD wachse ebenfalls. Dies sei ein Grund für Optimismus. Auch sei es nicht wahr, dass Kunden Blu-ray einfach übergehen und zu HD-Downloads wechseln würden. Blu-ray alleine würde wohl 20 Mal mehr Umsatz erzielen als der digitale Vertrieb. Noch im November hatte der Leiter von Sony Electronics USA gefordert, dass sowohl die Preise für Blu-ray-Player als auch für BD-Filme gesenkt werden müssten, damit das Format besser angenommen werde.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(26)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.