Bluetooth im iPod Touch 2G schon immer vorhanden - Aber nicht genutzt

Apple lies Fähigkeiten im iPod Touch seit langer Zeit absichtlich ungenutzt.

von Georg Wieselsberger,
19.03.2009 14:12 Uhr

Bevor der iPod Touch 2G auf den Markt kam. gab es Gerüchte, dass das neue Modell auch Bluetooth unterstützen und so die Nutzung drahtloser Kopfhörer und anderer Geräte ermöglichen würde. Obwohl beispielsweis Nike+ mit dem iPod Touch genau das 2,4 GHz-Band von Bluetooth nutzte, erklärte Apple seinerzeit, dass das Gerät nicht über Bluetooth verfüge. Natürlich gab es Käufer, die ihr neues Gerät auseinandernahmen und dort einen Chip von Broadcom fanden, der das aktuelle Bluetooth 2.1+EDR und auch A2DP für Stereo-Kopfhörer unterstützt. Viele Nutzer waren aber aufgrund der Aussagen von Apple überzeugt, dass dieser Chip verändert worden war und nur noch Nike+ unterstützen konnte.

Wie Apple jedoch nun bei einer Fragestunde zu dem neuen OS 3.0 erklärte, würde das neue Betriebssystem beim iPod Touch Bluetooth "freischalten". Dies bedeutet nichts anderes, dass Apple diese Funktion seit fast zwei Jahren nicht genutzt hat, obwohl die Hardware dafür vorhanden war und seine Kunden darüber auch falsch informierte. Es gibt daher Vorwürfe, dass Apple durch dieses Verhalten nur erreichen wollte, dass sich die iPod-Besitzer immer das neueste OS für knapp 10 Dollar kaufen. Zumindest hat das neue OS 3.0 für die Nutzer des iPod Touch 2G nun einen definitiven Nutzwert. (Bildquelle: Gizmodo)

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(10)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.