Broken Age - Adventure verfügt über versteckten »Retro-Modus«, Anleitung zum Aktivieren

Kurz nach dem Launch von Broken Age für alle Geldgeber haben Spieler eine versteckte Option entdeckt, mit der die Darstellung des Adventures den Genre-Klassikern um 1990 gleicht. Der Modus kann in wenigen Schritten aktiviert werden.

von Tobias Münster,
17.01.2014 17:02 Uhr

Mit dem versteckten »Retro-Modus« wird Broken Age so wunderbar pixelig dargestellt wie damals The Secret of Monkey Island & Co.Mit dem versteckten »Retro-Modus« wird Broken Age so wunderbar pixelig dargestellt wie damals The Secret of Monkey Island & Co.

Für das Crowdfunding-Projekt Broken Age hatte Tim Schafer mit seiner Spieleschmiede Double Fine ein Point&Click-Adventure versprochen, das sich an den Genre-Klassikern der 1980er und 1990er Jahre orientiert. Seit kurzem können die Geldgeber schon den ersten Akt des Titels spielen, und dabei ist ein Feature ans Tageslicht gekommen, von dem offiziell noch keine Rede war: Broken Age verfügt über einen versteckten »Retro-Modus«, der ganz offenbar als Hommage an diese Ära integriert wurde, als man die Pixel mit denen ein Gesicht dargestellt wurde, noch an zwei Händen abzählen konnte. Den Rest durfte die Fantasie ausfüllen.

Wenn der Modus eingeschaltet ist, erinnert also auch die grafische Darstellung von Broken Age an The Secret of Monkey Island, Day of the Tentacle & Co.

Der »Retro-Modus« kann in wenigen Schritten aktiviert werden:

  • Die Spielauflösung von Broken Age im Optionsmenü auf das Minimum von 640 x 480 Bildpunkten stellen.
  • Erst dann taucht in den Einstellungen zur Tastaturbelegung ein Symbol mit den beiden Protagonisten von Broken Age auf. Diesem Symbol eine beliebige Taste zuweisen.
  • Zurück im Spiel kann der »Retro-Modus« mit der zugewiesenen Taste eingeschaltet werden. Nostalgie pur.

Danach lässt sich die Bildauflösung auch wieder erhöhen. Die Darstellung bleibt trotzdem wunderbar pixelig. Mit der selben Taste kann der »Retro-Modus« auch deaktiviert werden.

Während die Geldgeber von Broken Age also schon seit Dienstag, dem 14. Januar spielen können, müssen sich alle anderen noch etwas gedulden: Der Steam-Release erfolgt erst am 28. Januar.

In dem Video führt ein Spieler das Freischalten des »Retro-Modus« in Broken Age noch mal Schritt für Schritt vor. Darin gibt es auch Spielszenen zum Vergleich zu sehen:


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen