Brothers in Arms: Hell's Highway - Shooter erhält keine Jugendfreigabe

Wer bisher immer noch gehofft hat, dass der Taktik-Shooter Brothers in Arms: Hell's Highway eventuell doch "ungeschoren" von der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle davonkommen würde, muss sich jetzt eines Besseren belehren lassen.

von Andre Linken,
30.07.2008 13:10 Uhr

Wer bisher immer noch gehofft hat, dass der Taktik-Shooter Brothers in Arms: Hell's Highway eventuell doch "ungeschoren" von der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle davonkommen würde, muss sich jetzt eines Besseren belehren lassen. Die USK hat die Xbox 360-Version des Spiels geprüft und diesem "keine Jugendfreigabe gemäß § 14 JuSchG" erteilt. Somit dürfen ausschließlich erwachsene Fans im Laden zuschlagen. Aufgrund der Inhaltsgleichheit dürfte die PC-Version dasselbe Schicksal ereilen.

Hell's Highway war während des Zweiten Weltkriegs die Bezeichnung einer Straße in den Niederlanden, welche die Gemeinden Eindhoven, Grave und Veghel miteinander verbunden hat. Hier kam es im Rahmen der "Operation Market Garden" zu vehementen Gefechten zwischen Alliierten und Panzereinheiten der SS.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen