Brütal Legend - Activision will Veröffentlichung verhindern, E3-Video

Rechtliche Streitereien um gezahlte Gelder könnten für den Verkausstopp von Brütal Legend sorgen.

von Christian Merkel,
05.06.2009 10:30 Uhr

Activision Blizzard verklagt den Entwickler Double Fine Productions mit dem Ziel, die Veröffentlichung von Brütal Legend bei Electronic Arts zu verhindern. Laut Ansicht der Firma verfüge Activision Blizzard nach wie vor über einen gültigen Publishing-Vertrag. Außerdem seien insgesamt 15 Millionen US-Dollar an Double Fine Productions geflossen, die Activision Blizzard gerne zurückhaben möchte.

Der Konflikt kommt mit Ansage: Im Juli 2008 wurde die Ehe zwischen den beiden Spielefirmen Activision und Vivendi komplett vollzogen. Dabei blieben einige Spiele auf der Strecke, die nicht mehr in das Portfolio des Spielegiganten Activision Blizzard passten, darunter auch Brütal Legend. Im Dezember 2008 meldete dann Electronic Arts, dass es sich die Vertriebsrechte für Brütal Legend gesichert habe, um es im Oktober 2009 zu veröffentlichen. Im Februar 2009 kamen Berichte auf, Activision wolle es auf eine Klage ankommen lassen. Ein Electronic-Arts-Sprecher kommentierte damals, dass man ja auch nicht seine Ex-Frau verklage, wenn sie einen besser aussehenden Mann gefunden habe.

Laut einem Bericht der Nachrichtenagentur AP habe Double Fine Productions einen mit Activision vereinbarten Termin verpasst. Bis dahin habe Activision 15 Millionen US-Dollar für die Entwicklung bezahlt. Nach dem verpassten Termin forderte Double Fine Productions weitere sieben Monate Entwicklungszeit und 7 Millionen US-Dollar. Activision und Double Fine Productions konnten sich in der Folge nicht einigen. Da es keine weiteren Verträge gab, besteht Activision blizzard jetzt auf der Ansicht, dass der Vertriebsvertrag weiterhin besteht. Der Kultdesigner Tim Schafer von Double Fine kommentiert dieses Vorgehen jetzt mit folgenden Worten: "Wenn Activision es gemocht hätte, hätten Sie einen Ring drauf machen sollen. Toll, jetzt verklagt mich auch noch Beyoncé."

Auf der E3 ist Brütal Legend ein großes Thema. Electronic Arts bewirbt das Spiel auf der Messe sehr aufwändig. Auch wir haben uns das Spiel angesehen. Was GameStar-Redakteur Christian Schmidt davon hält, verrät er Ihnen im Video.

» E3-Video zu Brütal Legend mit kommentierten Spielszenen anschauen

Brütal Legend - Screenshots ansehen


Kommentare(15)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.