Bruno Bonnell - Atari-Chef verlässt nach 24 Jahren Firma

von GameStar Redaktion,
05.04.2007 12:32 Uhr

Infogrames- und Atari-Urgestein Bruno Bonnell verlässt nach 24 Jahren endgültig seine Firma. Bonnell hatte 1983 mit zwei Kollegen Infogrames gegründet. Mit einer Unterbrechung von 2004 bis 2005 hat er seitdem die Geschäfte geführt, sich aber nie ganz zurückgezogen. Bereits letzten September hat David Pierce das Atari-Tagesgeschäft übernommen. Jetzt räumt Bonnell auch seinen Posten als "Président Directeur Général" und seinen Verwaltungsrats-Sitz. Der Leitungsposten geht jetzt an den bisherigen Verwaltungsratsvorsitzenden Patrick Leleu über.

Nachdem Atari in den letzten Jahren schlimme Krisenzeiten zu überleben hatte, scheint das Unternehmen jetzt nach dem vollendeten Restrukturierungsprogramm über dem Berg zu sein. Deswegen haben sich der Aufsichtsrat und Bonnell darauf geeinigt, dass die Zeit "reif wäre, eine neue Dynamik zu schaffen", so Bonnell "Nach der Zeit der Entwickler folgt logischerweise die der Unternehmer. In Zukunft muss Infogrames in einem so wichtigen Markt, wie es die Industrie der interaktiven Unterhaltung ist, weiter vorankommen." Übersetzt heißt das: Nachdem Atari wieder auf finanziell halbwegs stabilen Füßen steht, muss ein Strategiewechsel und neue Ideen das Überleben der Firma sichern.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen