Ex-Burnout-Entwickler - »Arbeiten an einem Rennspiel haben begonnen«

Mit einem kurzen Tweet hat ?Alex Ward, der ehemalige Leiter der Burnout-Spiele ein neues Rennspiel angekündigt. Noch ist unklar, wie nah sich Ward und seine Kollegin ?Fiona Sperry der Burnout-Formel nähern werden.

von Manuel Fritsch,
28.07.2016 16:52 Uhr

Kommt ein Spiel im Geiste von Burnout von Three Fields Entertainment? Bisher ist nur klar, dass das Team aus Ex-Criterion-Mitarbeitern an einem »Rennspiel« arbeitet.Kommt ein Spiel im Geiste von Burnout von Three Fields Entertainment? Bisher ist nur klar, dass das Team aus Ex-Criterion-Mitarbeitern an einem »Rennspiel« arbeitet.

Alex Ward, der ehemalige Hauptverantwortliche bei Criterion für die Burnout-Spiele hat nach eigenen Angaben nun die Arbeiten an einem Rennspiel aufgenommen.

Wenn auch nicht viele Details bekannt gegeben wurden, sorgte der kurze, knappe Tweet allein aufgrund seines Hintergrunds für helle Aufregung unter Burnout-Fans. Übersetzt lautet der Tweet: »Die Arbeiten an einem Rennspiel haben begonnen«

Zusammen im Team mit Ward befindet sich auch die ebenfalls ehemalige Criterion-Mitarbeiterin Fiona Sperry. 2014 haben die beiden das Indiestudio Three Fields Entertainment gegründet. Das erste Spiel des neuen Studios war Dangerous Golf. Das Spiel erinnerte an den berühmten »Crash Mode« von Burnout und es galt, mit einem Golfball möglichst viel Chaos und Zerstörung anzurichten.

Mehr zum Thema:Criterion Games - Extremsport-Spiel der Burnout-Macher eingestellt

Wie nah sich das Team um das Burnout-Duo an der bekannten Formel halten wird ist noch unklar. Auf Twitter hatte der offizielle Account jedoch bereits Andeutungen gemacht, dass es sich um einen spirituellen Nachfolger von Burnout 3 handeln könnte.

Dangerous Golf - Angespielt: Burnout mit Golfbällen 9:33 Dangerous Golf - Angespielt: Burnout mit Golfbällen


Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.