Call of Cthulhu ohne Publisher

von GameStar Redaktion,
20.06.2002 16:28 Uhr

Heute hat Headfirst bekannt gegeben, dass das Programmierteam den Publishingvertrag mit Ravensburger Interactive/Jowood für Call of Cthulhu einseitig aufgekündigt hat. Der Grund seien Vertragsverletzungen seitens des Publishers. Schon auf der E3 hat Jowood den Titel nicht präsentiert. Zu dem Zeitpunkt hieß es, dass Call of Cthulhu wegen Verzögerungen bei der Programmierung nicht gezeigt werden könne. Jetzt sucht Headfirst einen neuen Publisher.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...