Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Call of Duty

Im Dienst von Roosevelt, Churchill und Stalin bekämpfen Sie in dramatischen Missionen die deutsche Wehrmacht. GameStar war bereits jetzt für Sie an der Front.

28.08.2003 15:24 Uhr

Von der Ladepritsche eines computergesteuerten LKW aus feuern Sie auf Verfolger.Von der Ladepritsche eines computergesteuerten LKW aus feuern Sie auf Verfolger.

Die Befehle aus dem Kreml sind eindeutig: »Nicht einen Schritt rückwärts«, brüllt der Bote ins Megaphon. Dichtgedrängt mit anderen Rotarmisten stehen wir in der Barkasse und verfolgen mit großen Augen, was um uns geschieht. Heulend stürzen sich Stukas auf unser Schiff, um uns herum explodieren Bomben. Panisch flüchtet ein Kamerad ins Wasser, ein Offizier liquidiert den Deserteur mit wenigen Feuerstößen aus der MP. Dann springen wir ans Ufer. Vorgesetzte mit großen Flaggen treiben uns an, der Kugelhagel aus feindlichen Stellungen mäht einen Kameraden nach dem anderen nieder.

Ein Albtraum, ein dramatischer Spielfilm? - Nein, der Beginn der russischen Kampagne von Call of Duty, in der Sie aus der Ich-Perspektive in der Wolgastadt Stalingrad gegen die Wehrmacht marschieren. Wir konnten den Ego-Shooter bei einem Entwicklerbesuch ausführlich spielen und mit Chef-Designer Vince Zampella sprechen. »Der Beginn der Stalingrad-Missionen ist ziemlich authentisch, wir hatten alte Filmaufnahmen als Vorbild«, erklärt er uns. Vince hat Erfahrung mit dem Szenario: Zuletzt schuf er mit großen Teilen seines Teams Medal of Honor: Allied Assault (dt.).

Kampf an allen Fronten

Während Während

Die geplanten 24 Missionen basieren auf echten Ereignissen des Zweiten Weltkriegs. Abgesehen von der Befreiung Stalingrads bereiten Sie beispielsweise den Angriff auf die Edertalsperre vor. Dort schalten Sie als Elitesoldat deutsche Flakstellungen auf dem riesigen Damm aus - wegen toller Wassereffekte einer der grafisch schönsten Einsätze. Außerdem verteidigen Sie die sogenannte »Pegasus«-Brücke in der Normandie und befreien einen Gefangenen aus einem bayerischen Alpenstützpunkt.der Landung am Ufer von Stalingrad gerät die Barkasse unter Beschuss.

Besonders spektakulär ist eine Panzerschlacht: In der lenken Sie Ihren russischen Tank durch eine winterliche Berglandschaft, begleitet von computergesteuerten Stahl-Kolossen. So glaubwürdig das Team von Infinity Ward das Szenario umsetzt - spielerisch will das Programm eher flotte Action statt beinhartem Realismus bieten. Die Gesundheit frischen Sie mit herumliegenden Medipacks auf, den Spielstand sollen Sie jederzeit sichern dürfen.

PDF (Original) (Plus)
Größe: 821,9 KByte
Sprache: Deutsch

1 von 2

nächste Seite



Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...