Call of Duty - 500 Menschen arbeiten an der Shooter-Marke

Die Shooter-Serie Call of Duty beschäftigt zahlreiche Menschen. Laut Publisher Activision liegt die Zahl bei derzeit 500.

von Andre Linken,
08.09.2011 13:03 Uhr

Call of Duty: Modern Warfare 3 ist das neueste Spiel der erfolgreichen Shooter-Serie.Call of Duty: Modern Warfare 3 ist das neueste Spiel der erfolgreichen Shooter-Serie.

Dass Call of Duty zu den (vor allem finanziell) erfolgreichsten Spielemarken aller Zeiten gehört, ist seit geraumer Zeit kein Geheimnis mehr. Dass diese Marke aber auch neben Geld vor allem viel Menpower beansprucht, macht der Publisher Activision jetzt anhand einer durchaus beachtlichen Zahl deutlich.

Demnach arbeiten zirka 500 Menschen an Call of Duty in unterschiedlichen Ausprägungen. So entsteht derzeit bekanntlich bei Infinity Ward und Sledgehammer Games der Shooter Call of Duty: Modern Warfare 3 , der am 8. November 2011 auf den Markt kommen soll. Gleichzeitig arbeitet das Team von Beachhead Studios an der Online-Plattfom Call of Duty: Elite. Treyarch war für Call of Duty: Black Ops verantwortlich und werkelt derzeit gerüchteweise bereits an einem Nachfolger (wir berichteten). Hinzu kommt die Firma Demonware, die sämtliche Online-Dienste für die Call-of-Duty-Spiele zur Verfügung stellt.


Kommentare(38)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.