Call of Duty: Black Ops - Erfolgreicher als Modern Warfare 2 (Update)

Nach Schätzungen von VGChartz wurden von Call of Duty: Black Ops allein am ersten Tag über 7 Millionen Einheiten verkauft.

von Hanno Neuhaus,
12.11.2010 10:38 Uhr

Die Portalseite VGChartz hat Schätzungen veröffentlicht, aus denen hervorgeht, dass Call of Duty: Black Ops allein am ersten Tag mehr als 7 Millionen Mal verkauft wurde und schlägt damit Call of Duty: Modern Warfare 2 um 10%. 4,5 Millionen Einheiten des Spiels wurden dabei vorbestellt. Aufgeschlüsselt nach den Plattformen sind das, laut VGChartz, 59% Xbox 360-Versionen und 36% PlayStation 3-Versionen. Die restlichen 5% teilen sich der PC und die beiden Nintendo-Plattformen Wii und DS. Die regionale Verteilung sieht dabei wie folgt aus: 3,6 Millionen in den USA, 1,4 Millionen in Großbritannien, eine Millionen in Europa und rund 360000 in Kanada.

Update (12.11.2010):
Wie der Publisher Activision heute bekannt gegeben hat, waren die gestern veröffentlichten Schätzungen schon recht genau. Allein in den USA und Großbritannien hat sich Call of Duty: Black Ops rund 5,6 Millionen Mal verkauft und Activision damit 360 Millionen Dollar (umgerechnet rund 264 Millionen Euro) eingebracht. Das sind, laut Angaben des Publishers, 50 Millionen Dollar mehr als bei Modern Warfare 2. Informationen zu den Verkaufszahlen in Europa wurden nicht genannt.

» Test von Call of Duty: Black Ops

Call of Duty: Black Ops - Die ersten 10 Minuten 13:33 Call of Duty: Black Ops - Die ersten 10 Minuten


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...