Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Call of Duty: Black Ops - Tipps & Tricks zum First Strike-DLC

Sie sind im Call of Duty: Black Ops-DLC »First Strike« nur Kanonenfutter? Im Profi-Guide finden Sie allgemeine Tipps sowie Details zu einzelnen Maps.

von GameStar Redaktion,
27.03.2011 15:31 Uhr

In Zusammenarbeit mit den Profis von SK-Gaming haben wir ausführliche Tipps und Tricks zu »First Strike«, dem ersten DLC-Paket zum Ego-Shooter Call of Duty: Black Ops zusammengestellt. In unserem Guide finden Sie neben allgemeinen Hinweisen auch Empfehlungen zur Auswahl der Ausrüstung und Perks sowie eine Detail-Analyse der vier Karten »Kowloon«, »Berlin Wall«, »Stadium« und »Discovery«.

Allgemeine Tipps und Tricks

Einer der wertvollsten Tipps gleich vorneweg: In den Modi »Suchen und Zerstören« sowie »Sprengkommando« geht es darum, eine Bombe zu legen bzw. zu entschärfen. Währenddessen ist der Spieler nicht nur wehrlos und ein leichtes Ziel, sondern macht auch noch durch Wählgeräusche des Zeitzünders auf sich aufmerksam. Wenn Sie sich allerdings währenddessen schnell um die eigene Achse drehen, tun Sie das vollkommen lautlos. Ein Gegner, der sich nur auf sein Gehör verlässt, hat so keine Chance Sie zu erkennen.

Mit dem Perk "Zweite Chance", können Sie nach einem eigentlich tödlichen Treffer noch ein paar Sekunden extra Lebenszeit erreichen. Dies geht aber weit über das bloße Abschießen des Gegners hinaus: Während Sie auf dem Boden liegen, können Sie auch Treppen hochkriechen und dort etwaige Feinde erledigen. Auch Flaggen im Capture-the-Flag sowie den Punkt im Modus »Herrschaft« können Sie so noch erobern. Nur treppabwärts können Sie sich nicht fortbewegen.

Die neuen Karten von First Strike im Video. Die neuen Karten von First Strike im Video.

In manchen Maps wie Jungle gibt es Wasserläufe, die sich durch die Karte ziehen. Dies können Sie sich zu Nutze machen: Springen Sie beim Rennen (die "Ducken-Taste" gedrückt halten) von einem erhöhten Punkt (z.b. dem mittig gelegenen Sniper-Felsen auf Jungle) ins Wasser, nehmen Sie keinen Sturzschaden und überleben. Das Ganze sieht zwar abenteuerlich aus, da das Wasser nur wenige Zentimeter tief ist, aber es wirkt. Nur genau treffen sollten Sie den Bachlauf schon - am Besten üben Sie solche akrobatischen Einlagen in einem privaten Spiel.

Apropos Wasser: Auch auf Granaten hat es eine Wirkung. Sei es Gas oder Rauch: Ins Wasser geworfen zünden sie nicht und verpuffen wirkungslos! Das ist vor allem im südlichen Teil der Map »Crisis« zu berücksichtigen.

Im Gegensatz zum Vorgänger zählen bei Black Ops die Opfer einer Killstreak nicht mehr zur Nächsten. Auch hier gibt es eine Ausnahme: Indirekte Kills, etwa durch explodierende Ölfässer oder Fahrzeuge zählen doch. Fahren Sie also mit der Sprengladung auf einen Gegner zu, der neben einem Auto steht, bringen Sie am besten das Auto zur Explosion.

Taktische Granaten blenden die Gegner nicht nur - platziert an den Kopf eines Widersachers geworfen, schalten Sie ihn komplett aus, auch wenn er vorher unverletzt war. Leicht geht das bei Gegnern die sich nicht bewegen, z.b. Snipern.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...