Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Call of Duty: Modern Warfare 3 - Trailer-Analyse mit Bildvergleich

Die Schauplätze und Hintergrund-Story zu Modern Warfare 3 sind bereits seit dem jüngsten Info-Leak bekannt. Welche neuen Informationen der erste Gameplay-Trailer über den achten Teil der Call of Duty-Serie preisgibt, lesen Sie in unserem Special.

von Rene Heuser,
24.05.2011 16:00 Uhr

Kaum eine Reihe spaltet die Spielergemeinde so wie Call of Duty . Während die einen sich über filmreife Inszenierung, abwechslungsreiche Szenarien und eingängige Shooter-Action freuen, beklagen die anderen einen Stillstand bei Grafik, KI-Verhalten und Spielmechanik. Der neue Gameplay-Trailer gibt beiden Lagern neue Munition für hitzige Debatten: Die Fans sind froh, das sich in Modern Warfare 3 praktisch nichts am - auch kommerziell extrem erfolgreichen - Spielprinzip ändert. Die Kritiker sehen sich indes bestätigt, dass mit MW3 ein weiterer wenig anspruchsvoller »Moorhuhn-Shooter« in der Mache ist.

Während dieser Artikel entstand, schaut sich GameStar-Redakteurin Petra Schmitz Modern Warfare 3 in London an und wird nach ihrer Rückkehr ihre Einschätzung zum Spiel geben. Bis dahin wollen wir die Schlüsselszenen aus dem Gameplay-Trailer analysieren und in die bisher verfügbaren Informationen zum Spiel einordnen.

Die wichtigsten Schauplätze

New York Modern Warfare 3 führt den Spieler rund um die Welt. Von New York...

London ... über London ...

Paris ... nach Paris ...

Deutschland ... und Deutschland. Ob es sich hier um Berlin oder Hamburg handelt, ist nicht klar. Weitere Schauplätze etwa in Afrika (Somalia), Prag und Moskau sind laut den jüngst veröffentlichten Infos ebenfalls wahrscheinlich.

Soweit bisher bekannt wird Modern Warfare 3 direkt an das Ende des zweiten Modern Warfare-Teils anschließen. Top-Terrorist Makarov ist weiterhin auf Flucht, die russische Armee hat immer noch Teile der USA besetzt und greifen die Ostküste mit Kriegsschiffen an. Neben den Hauptakteuren aus den vorhigen Spielen, John »Soap« MacTavish und Captain John Price, werden wir auch wieder in die Rolle von anderen Soldaten schlüpfen, wie etwa den Delta Force-Kämpfer Frost.

» Mehr zur Story und den Schauplätzen lesen Sie in diesem Artikel.

Fortbewegung

Schlauchboot In der New York-Mission sind wir wie am Ende von MW2 mit einem Schlauchboot unterwegs.

Hubschrauber Die shootertypische Mini-Gun-Sequenz fehlt in Modern Warfare 3 natürlich auch nicht - diesmal an Bord eines Hubschraubers.

Auto Zumindest für kurze Zeit klemmen wir uns hinter das Steuer eines Autos - um ein anderes von der Straße zu rammen. Das kennen wir in ähnlicher Form auch aus Call of Duty 4 und Black Ops.

U-Bahn Ebenfalls im Jeep jagen wir hier einer U-Bahn (offenbar in London) nach. Die Szene erinnert ein wenig an den entgleisenden Zug in Stirb Langsam 3.

Fahrzeugsequenzen, wenn auch noch nicht zum Selber-steuern, gab es bereits im allerersten Call of Duty - mit einem Jeep. Später kamen dann Boote, Hubschrauber, Panzer oder Schneemobile hinzu. Modern Warfare 3 scheint sich aus diesem bekannten Repertoir zu bedienen und ebenfalls neben den üblichen »Zu-Fuß«-Abschnitten auch wieder zahlreiche Fahr- und Flugeinlagen geben.

Tod von oben Wie schon in Call of Duty 4 (und Black Ops mit einer SR-71) werden wir eine Mission an Bord eines AC-130 erleben.

Unter Wasser In Modern Warfare 2 gab es zwar schon Unterwasser-Zwischensequenzen, selber tauchen ging dann erst in Black Ops. In Modern Warfare 3 (hier im New Yorker Untergrund) geht's erneut ins feuchte Nass.

Parkour Über Hindernisse konnten wir in Call of Duty schon immer per Knopfdruck klettern. Vielleicht haben die Charaktere nun nach dem Vorbild von Brink neue »Moves« gelernt.

Per pedes Aber natürlich werden wir auch ganz normal zu Fuß unterwegs sein. Im Trailer sind zahlreiche Szenen zu sehen, in denen wir alleine oder mit anderen Soldaten durch Gassen rennen, hinter Kisten Deckung suchen oder uns durch halbzerstörte Gebäude kämpfen.

Die Anleihen aus früheren Call of Duty-Spielen sind nicht zu übersehen. Manche im Trailer gezeigten Sequenzen (wie etwa mit der AC-130) oder die Feuergefechte in New York, könnten direkt aus einem anderen Modern Warfare-Spiel stammen.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen