Call of Duty: World at War - Um einen Tag vorverlegt

Auch wenn wohl viele Händler den Verkaufsstart von Call of Duty: World at War ohnehin auf eigene Faust vorverlegen, hat der Publisher Activision jetzt per Pressemitteilung bekanntgegeben den Ego-Shooter einen Tag früher - am 13 November – in Deutschland zu veröffentlichen.

von Michael Obermeier,
04.11.2008 10:55 Uhr

Auch wenn wohl viele Händler den Verkaufsstart von Call of Duty: World at War ohnehin auf eigene Faust vorverlegen, hat der Publisher Activision jetzt per Pressemitteilung bekanntgegeben den Ego-Shooter einen Tag früher - am 13 November – in Deutschland zu veröffentlichen.

Die deutsche USK-18 Version kommt mit komplett deutscher Sprachausgabe und enthält alle Waffen die auch in der US-Version dabei sind. Hakenkreuze und andere verfassungsfeindlichen Symbole sind in der deutschen Version entfernt oder ersetzt worden, der Verkauf der US-Version in Deutschland ist untersagt.

Unklar ist zur Stunde noch ob der zuletzt enthüllte Zombie-Modus auch in der deutschen Fassung enthalten sein wird und ob die Gewaltdarstellung (Blut, Flammenwerfer) angepasst worden ist. Wir erwarten in Kürze eine Stellungnahme von Activision.

Die deutsche und die internationale Version sollen im Mehrspieler-Modus vollständig kompatibel sein.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...