Capcom - Kulturunterschied verhindert Zusammenarbeit mit Westen

Jun Takeuchi von Capcom spricht über die Unterschiede zwischen östlicher und westlicher Kultur in Bezug auf Videospiele.

von Daniel Raumer,
08.12.2009 11:11 Uhr

Jun Takeuchi vom Spieleentwickler Capcom ist der Meinung, dass japanische und westliche Programmierer wegen des Kulturunterschiedes nur schwer zusammenarbeiten können. In einem Interview auf der Internetseite von Capcom sagt Takeuchi, der unter anderem Resident Evil 5 und Lost Planet mitentwickelt hat, in Bezug auf die Entwicklung von Lost Planet 2:

»Die Kernelemente wurden in Japan entwickelt, während die Musik und manche Details der Sprachausgabe in Übersee betreut wurden. Kulturelle Unterschiede erlauben keine nahtlose Zusammenarbeit zwischen Japan und Entwicklern in Übersee.«

Jun TakeuchiJun Takeuchi

In Bezug auf die Inhalte des Spiels ist Takeuchi auch der Meinung, dass hier die Geschmäcker der Käufer einfach unterschiedlich sind. Westliche Spieler würden Spiele bevorzugen, die möglichst realitätsnahe sind, während Japaner lieber in Fantasy-Welten abtauchen. Deshalb ist es schwierig Spiele zu entwickeln, die bei beiden Gruppen Anklang finden. Lost Planet war ein solches Beispiel, da es sowohl in Asien als auch in Amerika und Europa große Verkaufserfolge feiern konnte.

Möglicherweise kann der Nachfolger Lost Planet 2 diesen Erfolg wiederholen. Das Actionspiel erscheint 2010.

Lost Planet 2 - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen