Carmageddon: Reincarnation - Rennspiel soll mit Crowdfunding finanziert werden, neue Screenshots und Video

Der Entwickler Stainless Games will das Rennspiel Carmageddon: Reincarnation mittels Crowdfunding finanzieren. Die entsprechende Kickstarter-Aktion wurde bereits ins Leben gerufen. Außerdem gibt es neue Screenshots und ein Video zu sehen.

von Andre Linken,
09.05.2012 14:41 Uhr

Carmageddon: Reincarnation wird via Kickstarter finanziert.Carmageddon: Reincarnation wird via Kickstarter finanziert.

Dass der Entwickler Stainless Games an dem Brutalo-Rennspiel Carmageddon: Reincarnation arbeitet, ist bereits seit dem Sommer des vergangenen Jahres bekannt. Allem Anschein nach benötigt das Team jedoch noch eine kleine Finanzspritze, um das Projekt realisieren zu können.

Zu diesem Zweck hat Stainless Games vor kurzem eine Kickstarter-Aktion ins Leben gerufen. Mit deren Hilfe wollen die Entwickler insgesamt 400.000 Dollar sammeln, um die Arbeiten an Carmageddon: Reincarnation fertigstellen zu können. Bisher sind bereits etwas mehr als 101.000 Dollar zusammengekommen, und die Aktion läuft noch bis zum 6. Juni 2012.

Inhaltlich soll sich das Spiel an den Vorgängern orientieren aber auch zahlreiche neue Elemente einführen und mit einer modernen Optik aufwarten. Dazu sollen unter anderem Rag-Doll-Effekte und neue Power-Ups zählen. Zudem ist ein Multiplayer-Modus geplant, bei dem mehrere Teilnehmer via Onlineverbindung gegeneinander antreten können.

Kickstarter-Trailer von Carmageddon: Reincarnation 5:09 Kickstarter-Trailer von Carmageddon: Reincarnation

Sollte das Team die veranschlagten 400.000 Dollar sammeln können, soll Carmageddon: Reincarnation im Februar 2013 erscheinen. In unserer Online-Galerie finden Sie einige neue Screenshots von dem Rennspiel. Außerdem gibt es ein Video, in dem das Team von Stainless Games auf recht witzige Art und Weise die Kickstarter-Aktion bewirbt.

Carmageddon: Reincarnation - Screenshots ansehen


Kommentare(34)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.