CD Projekt Red - Witcher-Macher sind über zwei Milliarden Dollar wert

Die Witcher-Entwickler von CD Projekt haben ihren Marktwert in den letzten 12 Monaten verdoppelt - dank satter Gewinne und der starken Witcher-Marke.

von Maurice Weber,
07.09.2017 15:37 Uhr

Ein echter Hexer achtet immer auch auf eine angemessene Entlohnung.Ein echter Hexer achtet immer auch auf eine angemessene Entlohnung.

Qualität zahlt sich eben aus: Die Witcher-Entwickler bei CD Projekt Red haben ihren jüngsten Finanzreport veröffentlicht und eindrucksvolle Zahlen präsentiert. Das Unternehmen ist nun über zwei Milliarden Dollar wert - doppelt so viel wie noch im August 2016.

In der ersten Hälfte von 2017 hat CD Projekt Red um die 72 Millionen Dollar eingenommen und damit 33 Millionen Reingewinn gemacht. Das sind zwar 20 Prozent weniger als im letzten Jahr, allerdings erschien im ersten Halbjahr mit The Witcher 3: Blood and Wine auch ein sehr wichtiger Titel für das Studio. Die Verkäufe der Witcher-Spiele bleiben selbst Monate und Jahre nach ihrem Release die wichtigste Einnahmequelle für CD Projekt Red.

The Witcher hat Geburtstag - Emotionaler Trailer feiert 10 Jahre Geralt 2:08 The Witcher hat Geburtstag - Emotionaler Trailer feiert 10 Jahre Geralt

Auffälligerweise spült The Witcher allein fast doppelt so viel Geld in die Kassen wie die komplette Vertriebsplattform GOG.com. Die nahm 27 Millionen ein, während The Witcher 50 Millionen verbuchen konnte. Deutschland ist nach den USA der zweitgrößte Markt für GOG, 13 Prozent aller Einnahmen der Plattform stammen aus hiesigen Landen.

Die Zukunft von CD Projekt Red

Als wichtigen Stützpfeiler für die Zukunft nennen die Entwickler das Witcher-Kartenspiel Gwent. Mit stetig neuen Inhalten, der Singleplayer-Kampagne Thronebreaker und starker E-Sport-Unterstützung soll der Free2Play-Titel ein breites Publikum ansprechen und binden. Eine Partnerschaft mit dem chinesischen Publisher GAEA soll dafür neue Märkte eröffnen.

Wie der Gwent-Multiplayer über die hauseigene Infrastruktur von GOG Galaxy läuft, sollen künftig auch weitere GOG-Releases darauf zurückgreifen. Aber auch Cyberpunk 2077 bleibt nicht unerwähnt: Der Wechsel zu einem Zwei-Serien-Modell erlaube es mehr Teams, unabhängig an mehreren Projekten gleichzeitig zu arbeiten und so langfristig einen glatteren Release-Zeitplan zu schaffen.

Quelle: CD Projekt Red

Cyberpunk 2077 - Preview-Video: Das wissen wir über das neue Spiel der Witcher-Macher 6:55 Cyberpunk 2077 - Preview-Video: Das wissen wir über das neue Spiel der Witcher-Macher


Kommentare(32)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.