CeBIT: GeForce GTX 295 nur ein Papiertiger? - Schnellste Grafikkarte der Welt schlecht verfügbar

Zu wenig ausgesuchte GT200b-GPUs sind gut genug für die schnellste GeForce-Karte.

von Georg Wieselsberger,
03.03.2009 21:49 Uhr

(dv) Nur wenige Händler haben derzeit eine GeForce GTX 295 vorrätig, und wenn, dann höchstens von zwei Herstellern. Gamestar-Recherchen im Umfeld von Nvidia zufolge gibt es Probleme mit dem Nachschub. Offenbar schaffen nur wenige der produzierten GT200b-Prozessoren die Vorgaben für die GTX 295. Dazu gehören strenge Grenzen für die Hitzeentwicklung - anderenfalls soll das ohnhin schon mönströse Kühlsystem die beiden Chips nicht zuverlässig kühlen können. Eine Verbesserung der aktuellen Situation dürfte erst eintreten, wenn die Fertigungsqualitat steigt. Ob Nvidia dieses Problem beim Produktstart im Januar bekannt war und man es in Kauf nahm, um die Leistungsführerschaft für sich beanspruchen zu können, oder ob man einfach davon uberrascht wurde, lässt sich derzeit nicht abschließend feststellen. Andere Karten auf GT200b-Basis wie die GeForce GTX 285 sind jedenfalls überall gut verfügbar - allerdings dürften die Toleranzen bei Leistungsaufnahme und Hitzeentwicklung hier auch größer sein.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(8)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.