CES 2013 - Panasonic druckt 4K-OLED-Fernseher

Panasonic will preiswerte OLED-Fernseher anbieten und setzt daher auf eine interessante Produktionsvariante: Die OLED-Schicht wird aufgedruckt, was ohne teure Vakuum-Umgebung funktioniert.

von Dennis Ziesecke,
10.01.2013 18:00 Uhr

Neben Sony stellt auch Panasonic einen OLED-Fernseher mit 4K-Auflösung vor und will mit einer besonders preiswerten Produktionsmethode glänzen. Anstatt die OLED-Panels teuer in einer Vakuum-Umgebung zu fertigen, nutzt Panasonic laut eigener Aussage eine neuartige Drucktechnik. Die organischen Materialien des Panels werden also auf das Substrat aufgedruckt und bilden so eine elektrolumineszente Schicht.

Panasonics Unternehmens-Präsident Kazuhiro Tsuga hofft, mit dieser Vorgehensweise die Produktionskosten niedrig halten zu können, was sich positiv auf den Verkaufspreis des 4K-Fernsehers auswirken soll. Bislang handelt es sich beim präsentierten Modell allerdings nur um einen Prototypen, so dass noch keine weiteren Aussagen zur Verfügbarkeit und zum zu erwartenden Preis getroffen werden können. Da dieser Herstellungsprozess sich laut Tsuga gut skalieren lässt, sollen bald auch Panels in unterschiedlichen Größen gefertigt werden.

Wie auch das von Sony präsentierte 4K-OLED-TV nutzt Panasonic eine Diagonale von 56 Zoll. Die maximale Helligkeit gibt der Hersteller mit 500 Candela pro Quadratmeter an, das Kontrastverhältnis soll bei 3 Millionen zu 1 liegen. Mit einer Panel-Dicke von nur 8,9 Millimetern lassen sich erfreulich flache Fernseher fertigen - zumal bei OLEDs keine Hintergrundbeleuchtung erforderlich ist und zusätzliche Elektronik durchaus außerhalb des Panels untergebracht werden kann.

Die Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln ist bei OLED-Fernsehern allerdings noch nicht allzu weit verbreitet - auch wenn auf der CES einige OLED-TVs zu sehen sind, nutzen die meisten Geräte FullHD. Panasonic scheint aber Gefallen an 4K gefunden zu haben: Auch ein neu vorgestelltes 20-Zoll-Tablet nutzt die gigantische 4K-Auflösung und erreicht damit eine beeindruckende Pixeldichte. Wie praktisch ein 20-Zoll-Tablet indes im Alltag ist wird sich noch zeigen müssen.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen