CES 2013 - Sharp kündigt 32 Zoll TV mit 4K-Auflösung an

Bislang präsentierten die TV-Hersteller auf CES und IFA primär große Fernseher mit 4K-Auflösung. Sharp wagt nun einen Ausflug in andere Größenordnungen aber mit hoher Auflösung.

von Dennis Ziesecke,
08.01.2013 15:29 Uhr

Schon in diesem Frühjahr will Sharp einen 4K-Fernseher mit nur 32 Zoll Bilddiagonale auf den Markt bringen. Dieser setzt auf ein Display mit Sharps IGZO-Technik. Bei IGZO bestehen die Transistoren aus Indium-Gallium-Zink-Oxid, was besonders kleine Transistoren ermöglicht und daher ideal eine hohe Lichtausbeute ist. Da kleinere Transistoren weniger Pixelfläche bedecken, erhöht sich die Lichtdurchlässigkeit und der Energiebedarf des Fernsehers sinkt.

Im Wohnzimmer ist ein 32 Zoll Fernseher mit einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln indes eher überflüssig - die UHD-Auflösung eignet sich eher für größere Diagonalen. Allerdings ließe sich ein solches Gerät sicherlich auch als PC-Monitor einsetzen - bei den am PC üblichen geringeren Betrachtungsabständen ist eine hohe Auflösung deutlich sinnvoller als bei mehreren Metern Sitzabstand.

Wer sich eher für größere TV-Modelle interessiert, findet bei Sharp auf der CES zudem neue Modelle mit Bilddiagonalen zwischen 60 und 90 Zoll - allerdings mit FullHD-Auflösung. Die Fernseher werden mit einem Rahmen aus gebürstetem Aluminium versehen und beherrschen die gängigen Smart-TV-Funktionen sowie Split-Screen für TV- und Webanwendungen.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen