CES 2013 - Touch-Tisch mit 84 Zoll und 4K-Auflösung

Touch-Tische sind nicht unbedingt für das heimische Esszimmer konzipiert und kosten nicht wenig Geld. Dennoch gibt es interessante Anwendungsbereiche für die Streichel-Möbel. Ein besonders hochauflösendes und großes Modell stellt der Hersteller 3M auf der CES vor.

von Dennis Ziesecke,
07.01.2013 16:50 Uhr

Einen Tisch dürfte jeder Leser in seiner Wohnung stehen haben. Einen Monitor sicherlich auch. Einen Tisch, der gleichzeitig Monitor ist und über 40 Berührungspunkte Eingaben zulässt allerdings wird wohl kaum jemand sein Eigen nennen. Dennoch gibt es praktische Anwendungsbereiche für Touch-Tische - und sei es nur die vom Computer unterstützte Runde Pen-and-Paper-Rollenspiel. Zugegeben, interessanter sind die Möbel für Bildungseinrichtungen, Designer oder Architekten.

Auf der aktuell in Las Vegas stattfindenden Messe CES (Consumer Electronics Show) präsentiert das Unternehmen 3M einen Touch-Tisch mit beeindruckenden 84 Zoll Diagonale und einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln. Damit mehrere Personen mit dem Tisch arbeiten können, unterstützt 3M bis zu 40 gleichzeitig erkennbare Berührungen. Zudem arbeitet das Unternehmen bereits daran, mehr als 100 Berührungspunkte zu realisieren. Der Tisch lässt sich in mehrere Nutzerbereiche einteilen, in denen jeder Anwender mit eigenen Inhalten arbeiten kann. Diese lassen sich aber bequem über den Tisch verschieben und gemeinsam nutzen.

Das Modell aus dem vorherigen Jahr nutzt noch einen 46 Zoll großen FullHD-Bildschirm und unterstützte maximal 20 Berührungspunkte. Betrieben werden sowohl der 3M-Tisch aus dem Jahre 2012 als auch das aktuelle 84-Zoll-Modell mittels eines Windows-PCs, der für die Ansteuerung per USB mit dem Tisch verbunden wird.

Auf den Markt soll der Touch-Tisch im dritten Quartal 2013 kommen, einen Preis mochte 3M allerdings noch nicht verraten.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...