Chaos Computer Club zu TCPA

von Jan Tomaszewski,
19.03.2003 14:49 Uhr

Unter der Überschrift »TCPA -- Whom do we have to trust today« (dt. TCPA -- Wem müssen wir heute vertrauen) übergab der Chaos Computer Club am 18. März 2003 eine Liste von Forderungen an IBM-Entwickler. Darin heißt es u.a.:»Um den Verdacht, bei TCPA gehe es in erster Linie darum, die kommerziellen Interessen diverser Firmen statt die Sicherheit des einzelnen Anwenders zu schützen, gar nicht erst entstehen zu lassen, fordern wir die vollständige Kontrolle über die gespeicherten Schlüssel.«IBM, ein TCPA-Gründungsmitgleid, nahm die Forderungen des CCC stellvertretend für die über 200 Konsortiumsteilnehmer entgegen, die an der Entwicklung der Trusted Computing Platform Alliance mitwirken. Ausführlichere Informationen erhalten Sie im aktuellen GameStar 04/2003.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...