Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Checkliste: Prozessor kaufen - Welche CPU ist die Richtige?

CPUs gibt es heute mit bis zu sechs Rechenkernen sowie einer Vielzahl weiterer Funktionen. Wir führen Sie Schritt für Schritt zum besten Prozessor für Ihre Ansprüche.

von Florian Klein,
02.10.2010 09:00 Uhr

War es früher noch relativ einfach, einen Prozessor anhand der Serie sowie der Taktfrequenz hinsichtlich seiner Spieleleistung einzuordnen, fällt das heute wesentlich schwerer. Selbst Profis haben Probleme, CPUs anhand der immer kryptischer werdenden Bezeichnungen und den dahinter stehenden Features wie Turbo-Modus, Hyperthreading oder integrierten Grafikchips auf Anhieb richtig einzuordnen.
Damit Sie in diesem Dschungel die passende CPU finden, soll Ihnen unser Prozessor-Guide die entscheidenden Informationen liefern. Wie beim Grafikkarten-Guide hoffen wir auch bei den Prozessoren auf Ihre Mithilfe: Machen Sie Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen in den Kommentaren und lassen Sie es uns wissen, wenn Sie wichtige Informationen vermissen. Damit die Übersicht gewahrt bleibt, löschen wir nicht themenbezogene Kommentare und Flame-Wars an dieser Stelle rigoros.

Mit der Checkliste im Anschluss können Hardware-Einsteiger schnell und einfach eine Kaufentscheidung treffen. Auf den folgenden Seiten steigen wir tiefer in die Materie ein, erklären wir immer wiederkehrende Fachausdrücke und schätzen deren Bedeutung für PC-Spieler ein.

High-End-CPUs: Core i7 970 (Sockel 1366), Core i7 870 (Sockel 1156) und Phenom II X4 970 BE (Sockel AM3).High-End-CPUs: Core i7 970 (Sockel 1366), Core i7 870 (Sockel 1156) und Phenom II X4 970 BE (Sockel AM3).

1. Checkliste: Prozessor-Kauf

  • Von AMD eignen sich für Neukäufer ausschließlich Athlon-II- oder Phenom-II-Modelle für den Sockel AM3. Bei Intel sollten Sie ausschließlich die Core-i-Generation wählen. Vorzugsweise einen Core i5 7xx oder Core i7 mit vier Rechenkernen für den Sockel 1156.
  • Greifen Sie am besten zu einer zukunftssicheren Quad-Core-CPU mit vier Rechenkernen. Empfehlenswerte Modelle gibt’s bereits für wenig über 100 Euro bei AMD. Bei Intel geht’s ab etwa 170 Euro los. Bei extrem begrenztem Budget tut es auch eine Triple-Core-CPU mit drei Kernen von AMD für etwas unter 100 Euro. CPUs mit sechs Kernen bringen in Spielen momentan nichts.
  • Kaufen Sie einen Prozessor ausschließlich als sogenannte »Boxed«-Version; das heißt in Kombination mit dem Referenzkühler von AMD oder Intel sowie in einer Verkaufsverpackung (Box). Denn die Boxed-Versionen haben drei Jahre Garantie vom Hersteller, während Sie die teils einige Euro günstigeren »Tray«-Versionen (ohne Verkaufsverpackung und Lüfter) nur beim Händler reklamieren können. Zudem ist die Garantie (falls vorhanden) kürzer als bei den Boxed-Versionen.
  • Anders als Grafikkarten brauchen neue CPUs meist nicht mehr Strom als die Modelle der letzten Jahre. Für einen normalen Spiele-PC mit einer Grafikkarte genügt in der Regel ein 450-Watt-Netzteil. Das sollte allerdings von einem Markenhersteller sein, da billige No-Name-Modelle die angegebene Maximale-Leistung häufig nur kurz oder sogar gar nicht erreichen.
  • Die Spiele-Power eines Prozessors hängt hauptsächlich von Kernanzahl und Takt ab. Moderne CPUs beherrschen aber eine Vielzahl zusätzlicher Techniken, die je nach Anwendung auch für Sie interessant sein können. Mehr zu den einzelnen Features erfahren Sie im Technik-Abschnitt.
  • Wenn Sie einfach nur wissen wollen, welcher Prozessor für Ihr Budget der beste ist, dann hilft unser Kaufberatungs-Artikel Die besten Prozessoren weiter.
  • Zusätzlich finden Sie die besten Kombinationen aus CPU, Mainboard, Speicher und Kühler für jeden Geldbeutel in unserem Kaufberatungsartikel .

2. Preis-Leistung

Wie viel Geld Sie aus Spielersicht für eine CPU locker machen sollten, hängt bei Prozessoren nicht so sehr von der reinen Spieleleistung ab, wie bei Grafikkarten. Grundsätzlich spielen Sie heute mit praktisch jeder Triple- oder Quad-Core-CPU sowie schnellen Dual-Core-Modellen noch alle Titel flüssig, meist sogar mit maximalen Details. Das gilt häufig selbst noch für die sehr günstigen, da technisch abgespeckten, Einsteiger-CPUs wie beispielsweise den Athlon II X2 im Preisbereich ab 50 Euro. Bei Neuanschaffungen sollten Sie aber in jedem Fall zu einer CPU mit mehr als zwei Rechenkernen greifen. Wenn Sie ein sehr begrenztes Budget haben, bietet sich der Griff zu einer Triple-Core-CPU von AMD mit drei Rechenkernen an -- die gibt’s ab 70 Euro (Athlon II X3 445) und die Dreikerner leisten in Spielen fast genauso viel wie gleich getaktete Quad-Core-Modelle.

Zukunftssicherer und auch leistungsfähiger sind aber vollwertige Quad-Core-CPUs wie etwa Phenom II oder Intel Core i5/i7 (Achtung: Die meisten Core-i5-Modelle haben nur zwei Kerne! Einzig die 7xx-Serie des Core i5 besitzt vier Cores). Bei AMD bekommen Sie eine entsprechende CPU bereits ab 120 Euro (Phenom II X4 945), bei Intel müssen Sie für den (in Spielen meist langsameren) Core i5 760 etwa 50 Euro mehr ausgeben. Teurere Modelle mit sechs Rechenkernen oder die mehr als 200 Euro teuren Quad-Core-CPUs von Intel lohnen sich mit Blick auf das Preis-Leistungs-Verhältnis für Spieler bisher kaum. Wer trotzdem einen Sechskerner will, bekommt den derzeit nur bei AMD zu einem vernünftigen Preis (ab 180 Euro), die Intel-Modelle kosten noch 800 Euro und mehr.

Viele Titel nutzen bereits mehr als zwei Rechenkerne - Anno 1404 ist ein Paradebeispiel, das sogar von Intels Hyperthreading (siehe Technik-Abschnitt) profitiert.Viele Titel nutzen bereits mehr als zwei Rechenkerne - Anno 1404 ist ein Paradebeispiel, das sogar von Intels Hyperthreading (siehe Technik-Abschnitt) profitiert.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen