Cities XL - Kostenpflichtiger Online-Teil am Ende

Monte Christo schaltet den Bezahl-Online-Modus von Cities XL wegen zu weniger Spieler ab.

von Michael Obermeier,
27.01.2010 17:40 Uhr

Der gebührenpflichtige Online-Part von Cities XL wird am 8. März endgültig abgeschaltet werden. Laut einer Nachricht des Publishers Monte Christo an die aktiven Abonnenten der Städtebau-Simulation können die laufenden Kosten dafür nicht mehr gedeckt werden, da zu wenige Spieler bereit waren monatlich 7,99 Euro für den sogenannten »Planeten Modus« zu bezahlen. Nur noch bis zum 1. Februar verkauft Monte Christo noch Zugänge, danach lässt man alle noch aktiven Abos auslaufen.

In Zukunft wird Monte Christo deshalb vormals exklusiv im Planeten-Modus verfügbare Inhalte wie Busse auch für den Solo-Part freischalten. Auch über weitere Inhalte denkt der Entwickler derzeit nach, Preismodelle dafür gibt es aber bislang nicht.

Besonders ärgerlich ist diese Meldung für alle Spieler, die sich vor dem Verkaufsstart die 88,99 Euro teure »Lifetime Edition« von Cities XL besorgt haben. Der im Kaufpreis enthaltene lebenslange Zugang zum Online-Modus endet so nämlich bereits nach nur drei Monaten. So ergangen ist es auch unserem Community-Mitglied »Sxiak«, der uns auf die Nachricht von Monte Christo aufmerksam gemacht hat.

GameStar warnte bereits im von Martin Deppe verfassten Test zu Cities XL vor dem Bezahl-Model und vergab nur 62 Spielspass-Punkte für das Aufbauspiel.

(Update): Wie der Entwickler Monte Cristo jetzt verkündet hat, arbeite man bereits an einem Nachfolgespiel. Dieses trägt den Namen Cities XL 2011 und soll einige für den Vorgänger geplante Inhalte bieten. Zudem sollen dann das bereits angedachte Handelssystem sowie die Nutzung von Blaupausen eingeführt werden. Ein Veröffentlichungstermin steht allerdings bisher noch nicht fest.


Kommentare(30)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.