Clash of Realities 2008 - Spieleforscher tagen in Köln

von Christian Schmidt,
21.02.2008 17:46 Uhr

Vom 5. bis 7. März findet an der Fachhochschule Köln zum zweiten Mal ein Gipfeltreffen internationaler Spieleforscher statt: die Tagung Clash of Realities. Die erste Versammlung vor zwei Jahren war eine ebenso bunte wie aufschlussreiche Sammlung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Forschungslinien; GameStar berichtete damals ausführlich.

Auf dem dreitägigen Programm stehen ein breites Spektrum von Vortragsthemen, von der klassischen Gewaltwirkungsfrage (Prof. Maria von Salisch, Uni Lüneburg) bis hin zu sehr spitzen Phänomenen wie dem Cheating (Julian Kücklich, University of Ulster). Der medienpräsente Arzt Dr. Bert te Wildt von der Medizinischen Hochschule Hannover referiert über Spielesucht, James Paul Gee von der Arizona State University spricht über den gesellschaftlichen Einfluss von Computerspielen.

Insgesamt umfasst die Tagung 16 Vorträge, gebündelt in mehreren Schwerpunkten. Ein vollständiges Tagungsprogramm gibt’s hier. Am Eröffnungstag ist unter anderem auch der RTL-Nachrichtenmann Peter Klöppel dabei – er lässt sich zum Thema »Aktuelle mediale Entwicklungen« interviewen.

Die Veranstaltung ist von der Industrie initiiert und gesponsort: Hinter Clash of Realities steckt Electronic Arts, die den Kongress gemeinsam mit der Fachhochschule Köln auf die Beine stellen.

Die Veranstaltung ist für alle Interessenten offen und kostenlos, erfordert aber eine Voranmeldung. GameStar ist an den drei Tagen vor Ort und wird wieder für Sie berichten.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen