Club 3D HD 7870 Jokercard - »Getarnte« Radeon HD 7890 mit Tahiti-LE-GPU

Der Grafikkarten-Hersteller Club 3D hat eine neue Version der Radeon HD 7870 vorgestellt, die eigentlich der erwarteten Radeon HD 7890 mit Tahiti-LE-Grafikchip entspricht.

von Georg Wieselsberger,
21.11.2012 13:54 Uhr

Die neue Club 3D Radeon HD 7870 Jokercard verwendet laut Pressemitteilung eine »limitierte Edition« des Grafikchips der Radeon HD 7870 mit 1.536 Stream-Prozessoren. Doch der Grafikchip, der üblicherweise auf diesen Grafikkarten zum Einsatz kommt, besitzt maximal 1.280 dieser Einheiten, so dass es sich vermutlich um die als Tahiti LE bekannte GPU aus der Radeon HD 7900-Reihe handeln dürfte.

Auch die Angabe auf der Verpackung, laut der die GPU 925 MHz schnell ist und damit nominell langsamer als eine übliche Radeon HD 7870 ist, deutet auf den Tahiti LE-Chip hin. Sogar die Angabe, dass die Club 3D Radeon HD 7870 Jokercard 15 Prozent schneller sein soll als eine Geforce GTX 660, entspricht exakt den Gerüchten über die Radeon HD 7890. Warum Club 3D bei der Bezeichnung Radeon HD 7870 bleibt, ist nicht klar.

Noch verwirrender ist, dass eine Produktwebseite eine ganz andere Grafikkarte als Jokercard präsentiert, mit 1 GHz GPU-Takt und den für eine Radeon HD 7870 üblichen 1.280 Stream-Prozessoren, während eine zweite Seite die oben gemachten Angaben bestätigt. Beide Karten tragen die gleiche Bezeichnung, doch der unterschiedliche Produktcode weist darauf hin, dass die Radeon HD 7890 vielleicht als Radeon HD 7870 XT vermarktet wird.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen