Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Club 3D Radeon HD 5850 OC - übertaktet und trotzdem leise

Club 3D hebt bei der Radeon HD 5850 OC Edition die Taktfrequenzen nur behutsam an, verlangt aber einen stolzen Aufpreis. Wie sich die 270 Euro teure Grafikkarte schlägt, zeigt unser Test.

von Hendrik Weins,
30.09.2010 08:34 Uhr

Mit Taktraten von 760/4.200 MHz liegt die Radeon HD 5850 OC Edition (270 Euro) nur wenig über den Standard-Raten von 725/4.000 MHz. Stattdessen investiert Club 3D in einen ausladenden Kühler mit mächtig Leistung. Das Megahertz-Plus und den neuen Lüfter lässt sich der Hersteller mit einem Aufpreis von 20 Euro gegenüber der normalen Radeon HD 5850 (250 Euro) bezahlen. Im Preis inbegriffen sind ein DVI-Adapter und eine Crossfire-Brücke sowie die Vollversion von Dirt 2. Adapter für die beiden sechspoligen Stromanschlüsse liegen nicht bei, müssen bei Bedarf also extra gekauft werden. Im Test messen wir die Leistung der Radeon HD 5850 OC Edition im Vergleich zu anderen Karten in ähnlichen Preisregionen ebenso wie die Unterschiede im Stromverbrauch.

Spiele-Leistung

Die nur mäßig erhöhten Taktraten der Club-3D-Karte schlagen sich in den Benchmarks mit einem Vorsprung von etwa sechs Prozent gegenüber einer normalen Radeon HD 5850 nieder. An die Leistung der stärker beschleunigten, aber etwas günstigeren XFX Radeon HD 5850 Black Edition kommt die Club 3D aber nicht heran. Auch mit vierfacher Kantenglättung und achtfachem anisotropischen Filter hat die Club 3D Radeon HD 5850 OC Edition keine Probleme, bis auf das noch immer extrem anspruchsvolle Crysis alle Spiele ruckelfrei auf den Flachbildschirm zu bringen. In den für 22- und 24-Zoll-Monitore üblichen Auflösungen 1680x1050 und 1920x1200 liegt die Radeon HD 5850 je nach Spiel und Einstellung gleichauf mit der deutlich günstigeren Geforce GTX 460 mit 1,0 GByte von Nvidia (200 Euro).

Benchmarks

Benchmarks 4x AA / 8x AF


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen