CoD: Modern Warfare Remastered - Dezember-Update mit neuen Multiplayer Maps und weiblichen Soldaten

Das Dezember-Update für Modern Warfare ist da und liefert die fehlenden Mehrspielerkarten. Teil des Updates ist außerdem der Loot-Drop »Arctic Wolf«, der neue Items und erstmals auch weibliche Soldaten ins Spiel bringt.

von Elena Schulz,
14.12.2016 14:36 Uhr

Modern Warfare Remastered - Gameplay-Trailer zeigt noch fehlende Maps 1:44 Modern Warfare Remastered - Gameplay-Trailer zeigt noch fehlende Maps

Bei Call of Duty: Modern Warfare Remastered kommt die Bescherung schon vor Weihnachten. Wie der offizielle Activision-Blog schreibt, sind im Rahmen des großen Dezember-Updates seit heute die sechs fehlenden Multiplayer Maps aus dem Originalspiel samt Bonus-Karte, zwei neue Spielmodi und allerlei Goodies verfügbar. Darunter ist auch der Loot-Drop »Arctic Wolf«, der erstmals weibliche Soldaten-Charaktere ins Spiel integriert.

Neue Maps

Der Patch integriert die sechs fehlenden Mehrspielerkarten aus CoD 4: Modern Warfare wie versprochen kostenlos ins Spiel und erhöht die Anzahl der Maps damit auf 16. Die neuen Karten sind »Bloc«, »Countdown«, »Pipeline«, »Showdown«, »Strike« und »Wet Work«. Als kleinen Feiertags-Bonus hat Activision außerdem die Karte »Winter Crash« hinzufügt. Dabei handelt es sich um eine weihnachtliche Abwandlung von »Crash«. Für die richtige Festtagsstimmung sorgen dabei Christmas-Easter-Eggs und besondere Waffen-Tarnungen. Dass er ein Fan von Easter Eggs ist, bewies der Entwickler erst vor kurzem, als er einen altbekannten Glitch auf witzige Weise zurückholte.

Call of Duty 4: Modern Warfare Remastered - Screenshots der HD-Neuauflage ansehen

Neue Modi

Mit »Gun Game« und »Hardpoint« werden den Playlists außerdem zwei actionreiche Multiplayer-Modi hinzugefügt.

Modern Warfare Remastered im Test: Wieder das beste CoD

Operation Arctic Wolf

Hinter dem geheimnisvollen Namen verbirgt sich ein Loot-Drop mit neuen Waffen-Skins, Fadenkreuzen, Uniformen, Emblemen, Calling Cards und mehr, darunter auch neue Charaktere und erstmals auch Frauen in Modern Warfare.

Entwickler Raven Software will damit deutlich mehr persönliche Anpassungsmöglichkeiten als noch im Original von 2007 schaffen. Auch in Zukunft will man hier auf die Fans hören, aber trotzdem darauf achten, dass Balance und Ästhetik des Shooters gewahrt werden. Spieler können die verschiedenen hinzugefügten Items über Parts selbst craften oder sie mit etwas Glück über Supply Drops erhalten.

Call of Duty: Modern Warfare Remastered - PS4 gegen PS4 Pro im Grafik-Vergleich 4:08 Call of Duty: Modern Warfare Remastered - PS4 gegen PS4 Pro im Grafik-Vergleich


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen