Combat Arms: Line of Sight - Free2Play-Fortsetzung noch 2015

Nexon Europe setzt seinen erfolgreichen Free2Play-Shooter Combat Arms mit Combat Arms: Line of Sight auf Basis der Unreal Engine 3 fort. Aber auch das alte Spiel soll noch weiterentwickelt werden.

von Tobias Ritter,
13.03.2015 11:55 Uhr

Combat Arms: Line of Sight ist der Nachfolger des Free2Play-Shooters Combat Arms und soll noch 2015 erscheinen.Combat Arms: Line of Sight ist der Nachfolger des Free2Play-Shooters Combat Arms und soll noch 2015 erscheinen.

Der Publisher Nexon Europe hat mit Combat Arms: Line of Sight eine Fortsetzung des erfolgreichen Free2Play-Shooters Combat Arms an. Die beiden Spiele sollen nach der Veröffentlichung des Nachfolgers koexistieren - traurig sein dürfte das Unternehmen aber vermutlich nicht, wenn ein Großteil der mehr als sechs Millionen Combat-Arms-Spieler am Ende auf die Neuveröffentlichung umsteigt.

Combat Arms: Line of Sight basiert auf der Unreal Engine 3 und wird von BlackSpot Entertainment entwickelt. Das Spiel soll ebenfalls als Free2Play-Titel vermarktet werden und befasst sich mit der Entdeckung des verborgenen Gens UEGN-0076, das den Menschen den Einsatz von Telekinese gestattet. Dem Spieler stehen also telekinetische Fähigkeiten für die Bekämpfung der Gegner zur Verfügung.

Außerdem lassen sich die Waffen vielfach individualisieren. Es stehen verschiedene Spielmodi und Maps zur Auswahl, darunter auch der neue PvP-Modus »Crystal Boost«.

Weitere Details haben bisher weder Nexon noch das Entwicklerteam verraten. Auch Screenshots oder Artworks gibt es noch nicht - dafür aber ein Facebook-Profil. Allerdings soll Combat Arms: Line of Sight noch 2015 veröffentlicht werden und schon bald zunächst in eine geschlossene und später in eine offene Beta-Phase starten.

Das originale Combat Arms soll übrigens trotz der nun erfolgten Neuankündigung weiterentwickelt werden.


Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.