Command & Conquer 3 - Verdu gegen Kane

von Michael Graf,
27.08.2006 10:14 Uhr

Wer ist der schlimmste Feind von C&C-Glatzkopf Kane? Natürlich Mike Verdu, der Chefentwickler von C&C 3: Tiberian Dawn. In einer Präsentation auf der Games Convention überrannte Verdu mit seinen GDI-Truppen einen Stützpunkt von Kanes Nod-Bruderschaft.

In dem (gestellten) Mehrspieler-Match demonstriert uns Verdu das Schere-Stein-Papier-Prinzip von Command & Conquer 3. Nod etwa führt die altbekannten Stealth-Panzer ins Feld. Die tauchen plötzlich in Verdus GDI-Basis auf, sprengen ein Kraftwerk und werden wieder unsichtbar. Deshalb fehlt den GDI-Abwehrtürmen plötzlich der Strom, der Stützpunkt ist verwundbar. Das kann Verdu nicht auf sich sitzen lassen, er kontert mit Orca-Helikoptern. Die Flieger decken mittels Sensor-Spezialfähigkeit für einen kurzen Moment unsichtbare Einheiten auf und stöbern so die Stealth-Panzer auf. Letztere schießen zwar zwei Helis ab, platzen aber schließlich doch. Nach dem Angriff müssen die Orcas Munition nachladen und daher zurück zum Helipad schweben.

Im Siegestaumel beschließt Verdu, den Nod-Stützpunkt anzugreifen. Also baut er Kettenfahrzeuge: Normale Kampfpanzer und dicke Mammut-Tanks. Mechs wie in C&C: Tiberian Sun gibt's in C&C 3 nicht mehr. Verdus Panzer rumpeln auf die Nod-Basis zu -- und fliegen in die Luft. Denn der Feind hat einen Obelisken des Lichts, der die Brummer mit nur einem Laserblitz zerbrutzelt. Ein Frontalangriff scheint daher sinnlos, Verdu muss taktieren. Also baut er zwei Ingenieure, die mittels Spezialfähigkeit jederzeit ein kostenloses Transportflugzeug herbeirufen. Das können in C&C 3 fast alle Infanterie-Einheiten. In den Flieger passt dann auch nur der jeweilige Trupp, der so die feindlichen Linien umfliegen kann.

Genau das macht Verdu mit den Ingenieuren. Er überschwebt die feindliche Frontlinie und landet hinter der Nod-Basis. Dort steht ein schutzloses Kraftwerk, das Mike erobert und verkauft. Mit dem anderen Ingenieur schnappt er sich die Hand von Nod, die Kaserne der Bruderschaft. Dort fängt er sofort an , frische Soldaten aufzustellen. Zwar reagiert die Bruderschaft prompt und sprengt ihre Ex-Kaserne mit Bazooka-Infanterie -- doch der Schaden ist längst angerichtet: Ohne Kraftwerk fehlt der Strom, ohne Strom kann der Obelisk nicht blitzen. Verdus Panzer rollen in die Basis und brennen ein wahres Feuerwerk ab: Dank Physikengine fliegen, rollen, krachen Trümmer. Ein klarer Sieg für Mike Verdu.

Doch Kane wird seine Rache bekommen. Spätestens, wenn C&C 3 nächstes Jahr erscheint.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen