Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Command & Conquer 4 - Preview: Exklusive Screenshot-Analyse

Nur bei GameStar sehen Sie die ersten Bilder des Echtzeit-Strategiespiels C&C 4 von Electronic Arts. Außerdem stellen wir in unserer Preview alle Einheiten vor.

von Michael Graf,
07.08.2009 16:38 Uhr

Als erstes Online-Magazin präsentieren wir neue und exklusive Screenshots des Echtzeit-Strategiespiels Command & Conquer 4, dessen zahlreiche Neuerungen wir auch in unserer Preview in der GameStar-Ausgabe 09/2009 (jetzt am Kiosk) ausführlich durchleuchten. In unserer Screenshot-Analyse nehmen wir die Einheiten und Bauwerke von Nod und GDI unter die Lupe.

Eine GDI-Stoßtrupp greift einen Stützpunkt der Bruderschaft von Nod an, der von Abwehrtürmen verteidigt wird.Eine GDI-Stoßtrupp greift einen Stützpunkt der Bruderschaft von Nod an, der von Abwehrtürmen verteidigt wird.

TitanTitan

Der Titan-Mech ist für C&C-Kenner ein alter Bekannter, denn er trat bereits im zweiten Serienteil Tiberian Sun als Standard-Stampfer der Weltpolizei auf. Und in Kanes Rache, dem Addon zu C&C 3: Tiberium Wars, führte die »Steel Talons«-Fraktion der GDI den Mech ins Feld. In Command & Conquer 4 steht der Titan vermutlich nur der offensiven Spielerklasse zur Verfügung. Schließlich unterteilen sich GDI und Nod in C&C 4 in je drei Untergruppen: Angreifer, Verteidiger und Unterstützer.

SandstormSandstorm

Den Sandstorm-Raketenwerfer kennen Serienveteranen ebenfalls bereits aus Tiberian Sun . Wir gehen davon aus, dass der Schwebepanzer auch in Command & Conquer 4 über Flüsse gleiten kann, weshalb er sich ideal für Überraschungsangriffe eignen dürfte. Aufgrund seiner dünnen Panzerung sollte er sich allerdings nicht zu nah an den Feind heran wagen.

WolfWolf

Mit seinem Doppel-Maschinengewehr erledigt der flinke Wolf-Panzer vorrangig Infanterie. An gepanzerten Gegnern und Gebäuden richten seine Feuerstöße hingegen kaum Schaden an. Folglich dürfte der Wolf bereits niedrigstufigen Spielern zur Verfügung stehen. Denn in C&C 4 sammelt jede Spielerklasse durch erledigte Einheiten Erfahrung und schaltet so stärkere Einheiten und neue Upgrades frei.

Nod-BasisNod-Basis

Den Basisbau hat Electronic Arts in Command & Conquer 4 gestrichen, stattdessen führt jede Fraktion einen mobilen Stützpunkt ins Feld, den so genannten Crawler. Der kann sich an jedem beliebigen Ort zu einer solchen Fabrik entpacken, die dann gegen Bezahlung Einheiten ausspuckt. Wenn dieser Nod-Stützpunkt eine Einheit produziert, öffnet sich links die Metallkuppel, und der Trupp steigt auf einer Art Fahrstuhl zum Schlachtfeld empor.

AbwehrtürmeAbwehrtürme

Die einzigen Gebäude, die Sie in Command & Conquer 4 errichten dürfen, sind Abwehrtürme. Und selbst die bleiben der defensiven Spielerklasse vorbehalten. Dafür gibt's unterschiedliche Modelle, in diesem Fall ein Geschütz gegen Fahrzeuge (oben) sowie einen Raketenwerfer (unten). Beide lassen sich im Boden versenken, sodass Sie Gegner in Hinterhalte locken können. Wenn defensive Nod-Spieler Erfahrung sammeln und im Level aufsteigen, können sie zudem den Obelisken des Lichts freischalten, den ebenso altbekannten wie mächtigen Laserturm der Bruderschaft.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen