Command & Conquer - Anzeichen für weiteren Ego-Shooter

von Volker Stuckmann,
21.09.2007 11:08 Uhr

Nach C&C Renegade (Screenshots neben dieser News) könnte das Command & Conquer-Universum schon bald einen weiteren Ego-Shooter hervorbringen. Das zumindest mutmaßt die Website GameSpot und beruft sich dabei auf eine Stellenausschreibung von Publisher Electronic Arts.

Demnach sucht EA Los Angeles, das Studio hinter dem Echtzeit-Strategiespiel Command & Conquer 3: Tiberium Wars und dem kommenden Addon Kanes Zorn, derzeit nach einem Sound Designer. Ist dieses Job-Angebot für sich genommen noch nichts ungewöhnliches, lädt die entsprechende Stellenbeschreibung geradezu zu Spekulationen ein: »Reizt Sie der Gedanke daran, mit Ihrem Fachwissen im Bereich des Sound Designs zur Spieleplattform der nächsten Generation für EAs weithin angesehene, führende Sci-Fi-Marke beizutragen?«, heißt es dort. »EA bietet Sound Designern die spannende Gelegenheit, eng mit dem Audio Director bei der Gestaltung von Soundeffekten, Dialogen und Musik für einen First-Person-Shooter der nächsten Generation zu arbeiten.«

Zwar erwähne Electronic Arts mit keinem Wort Command & Conquer und so könne es sich bei der »weithin angesehenen, führenden Sci-Fi-Marke« auch um System Shock, Wing Commander oder Syndicate handeln, räumt GameSpot ein. Kombiniere man allerdings das Setting eines erfolgreichen, von EA Los Angeles entwickelten Command & Conquer mit dem durch die Medal of Honor-Serie erlangten Fachwissen des Studios im Bereich der Ego-Shooter, so erscheine ein C&C-Actionspiel durchaus plausibel.

Electronic Arts selbst hüllt sich unterdessen in Schweigen und hat die fraglichen Textpassagen inzwischen aus der Stellenausschreibung getilgt. Statt der Arbeit an einem Ego-Shooter der nächsten Generation in einem angesehenen Science Fiction-Universum verspricht der Publisher nun nur noch die Mitwirkung an »neuem geistigen Eigentum«. Ob sich Electronic Arts tatsächlich ertappt fühlte, oder einfach ein fehlerhaftes Job-Angebot korrigiert hat, wird letzten Endes die Zukunft zeigen müssen.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.