Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Commandos: Strike Force im Test

Der Name Commandos stand bisher für Echtzeit-Taktik der kniffligen Sorte. Jetzt spielen drei der bekannten Serienhelden aus dem Hause Pyro erstmalig die Hauptrollen in einem Shooter.

10.03.2006 16:29 Uhr

In Norwegen legen Sie als Spion einen Teil des Wegs im Schlauchboot zurück.In Norwegen legen Sie als Spion einen Teil des Wegs im Schlauchboot zurück.

Legendäre Filmszene aus Indiana Jones und der letzte Kreuzzug: Indy steht als Wehrmachtsoffizier verkleidet mitten in Berlin, und Hitler persönlich kritzelt ihm ein Autogramm ins Forschungsbüchlein. So etwas mag im Film klappen, im Taktik-Shooter Commandos Strike Force hätte der Ex-Führer gleich auf den amerikanischen Archäologen geschossen - denn ranghöhere Soldaten entlarven automatisch jeden kostümierten Spitzel, egal wie gut seine Tarnung ist.

Commandos galt bisher als Garant für bockschwere Echtzeit-Taktik, in Strike Force (ebenfalls von Entwickler Pyro) sind Sie erstmalig mit den drei Helden Green Beret (also Einzelkämpfer), Spion und Scharfschütze in der Ego-Perspektive (in Frankreich, Norwegen und Russland) unterwegs. Und trotz böser Design-Schnitzer macht's Spaß.

PDF (Original) (Plus)
Größe: 831,6 KByte
Sprache: Deutsch


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen