Conan Exiles - Solo-Spieler auf Rachefeldzug löscht Clan-Basis mit Gottheit aus

Tausende Stunden Aufbauarbeit hat ein Spieler auf Rachefeldzug in Conan Exiles zerstört. Nachdem ein Clan seine Basis überfallen hatte, hetzte er ihnen eine Gottheit auf den Hals.

von Philipp Elsner,
10.04.2017 12:13 Uhr

Survival-Spiele sind doch immer wieder für allerlei Gemeinheiten und grausame zwischenmenschliche Auseinandersetzungen gut. So auch Conan Exiles: Ein Solo-Spieler hat sich auf spektakuläre Weise an einem Clan gerächt und mithilfe des Gottes Yog ihre gesamte Basis vernichtet.

Zuvor soll der Clan die Basis des Spielers zweimal überfallen haben - und das, obwohl die Server-Regeln dies eigentlich nicht zulassen. Angeblich hätten sich die Admins Sonderrechte genehmigt. Eine Beschwerde bei den Entwicklern half nicht weiter.

Das kommt bis zum Launch: Belagerungswaffen, Magie & Reittiere in Conan Exiles

Nach eigenen Angaben habe der Spieler dann vorgetäuscht, den Server nach dem Vorfall wutentbrannt zu verlassen. Nach dem vermeintlichen Rage Quit arbeitete er zwei Wochen lang daran, die Gottheit Yog zu beschwören.

Sein Video (oben) zeigt, wie er schließlich die Basis des Clans dem Erdboden gleichmacht. Er schätzt, dass er so mehrere tausend Stunden Arbeit in seiner Racheaktion vernichtet hat. Bei Youtube wurde die spektakuläre Aktion bereits über eine Million Mal angesehen.

Conan Exiles - Gameplay-Trailer zeigt neuen Dungeon aus Update #24 1:29 Conan Exiles - Gameplay-Trailer zeigt neuen Dungeon aus Update #24


Kommentare(27)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.