Convoy - Mix aus FTL und Mad Max jetzt auf Steam

Convoy spielt sich wie FTL in der Post-Apokalypse und ist jetzt zum Download über Steam erschienen. Statt mit dem Raumschiff durch die Galaxie geht es hier mit einem Truck-Convoy durch Mad-Max-inspirierte Endzeit-Wüsten. Wir haben Convoy ausprobiert.

von Christian Fritz Schneider,
21.04.2015 18:30 Uhr

Im Kampf wechselt Convoy auf eine nahe Draufsicht unserer Fahrzeuge, die sich mit den Gaunern der Endzeit-Wüste anlegen.Im Kampf wechselt Convoy auf eine nahe Draufsicht unserer Fahrzeuge, die sich mit den Gaunern der Endzeit-Wüste anlegen.

Für 13 Euro gibt es jetzt Convoy zum Download über Steam. Das Indie-Spiel vom Entwickler Convoy Games bedient sich in Sachen Gameplay bei Faster Than Light und beim Setting bei Mad Max - so steht es sogar in der offiziellen Beschreibung. Allerdings gibt es doch ein paar Unterschiede, wie wir beim Spielen der Beta-Version festgestellt haben.

So gibt es hier keine Crew-Mitglieder, die wir in unserem FTL-Raumschiff auf bestimmte Positionen setzen, sondern einen Haupttruck und mehrere Begleitfahrzeuge. Die können wir mit unterschiedlichen Waffen und Upgrades ausrüsten. Später kommen mehr Fahrzeuge dazu. Allerdings brauchen wir für alles Ressourcen und die sind eher Mangelware. Nicht selten steht man vor der Fragen: lieber Benzin oder Panzerung kaufen?

Der Convoy kann sich frei über eine Weltkarte bewegen und wir sollen in erster Linie Quests erfüllen. Hauptaufgabe: Das Frachtschiff, mit dem wir auf dem Planeten notgelandet sind, muss repariert werden. Wir sollen die Ersatzteile besorgen. Nebenbei entdecken wir aber auch einige Zufallsquest am Wegesrand. So befreien wir Sklaven, erledigen Transport-Missionen und kundschaften mysteriöse Funksignale aus, die sich nicht selten als Falle entpuppen.

Kommt es zum Kampf, wechselt die Kamera in eine Nahansicht des fahrenden Convoys und wir positionieren unsere Karren taktisch geschickt. Der Echtzeit-Spielablauf lässt sich dabei immer pausieren, damit wir in Ruhe Befehle geben können.

Dabei müssen wir uns nicht nur vor Waffenfeuer sondern auch vor Minen und Felsen in Acht nehmen. Letztere zerstören Fahrzeuge sofort. Und ist ein Fahrzeug erstmal futsch, bleibt es das auch. Es gibt keine Rücksetzpunkte. Jede Entscheidung zählt und kann die letzte sein, im Kampf wie in den Gesprächen, denn auch dort müssen wir in FLT-Manier ständig Entscheidungen treffen.

Unser Fazit nach dem Probespielen mit der noch nicht ganz fertigen Beta: Convoy kann seinem Vorbild FTL nicht ganz das Wasser reichen. Dafür fehlt es an Vielfalt. Und auch die technische und künstlerische Umsetzung gefiel uns bei FTL am Ende besser, auch wenn beide Spiele auf einen Pixellook setzen. Wer mit FTL allerdings durch ist und ein sehr nahes Spielprinzip mit anderem Setting sucht, wird mit Convoy gut bedient.

GameStar-Redakteur Christian Fritz Schneider hat Convoy für ein paar Let's-Play-Folgen auf seinem YouTube-Kanal GrummelFritz gespielt und zeigt die Endzeit-Welt, Quest, Kämpfe und tragische Entscheidungen.

Convoy - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...