Copperlicht - Quake 3 & Co im Browser

Ambiera aus Österreich hat seine 3D-Browser-Engine Copperlicht vorgestellt, die hardwarebeschleunigte 3D-Grafik in HTML5-kompatiblen Browsern ermöglicht.

von Georg Wieselsberger,
10.02.2010 14:02 Uhr

Copperlicht ist in JavaScript geschrieben und verwendet WebGL für die Darstellung der 3D-Grafik. Sofern der Browser dieses Feature unterstützt, wird schnelle 3D-Grafik ohne die Installation eines Plug-Ins möglich. Eine entsprechende Demo berechnet einen kompletten Quake 3-Level im Browser.

Allerdings ist die WebGL-Unterstützung aktuell noch in keinem Browser standardmäßig verfügbar. Bei Firefox, Safari und Chrome gibt es WebGL bisher nur in den unfertigen Entwicklerversionen, bei Opera und Internet Explorer bisher überhaupt nicht.

Aber auch Copperlicht selbst befindet sich noch im Alpha-Stadium. Die Engine soll vollkommen kostenlos sein, Spieleentwickler müssen aber für den passenden, aber nicht unbedingt notwendigen 3D-Editor Coppercube Lizenzgebühren zahlen.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(10)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.