Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Counterstrike Condition Zero im Test

Die lang erwartete Singleplayer-Variante des Taktik-Shooters ist endlich fertig. Außerdem in der Schachtel: die neueste, verbesserte Counterstrike-Version 1.6.

14.08.2003 16:57 Uhr

Condition Zero: In einer der gelungenen Skriptsequenzen beschießt ein befreundeter Hubschrauber ein Terroristenlager mit Raketen. In den Kellergewölben warten weitere Gegner auf uns.Condition Zero: In einer der gelungenen Skriptsequenzen beschießt ein befreundeter Hubschrauber ein Terroristenlager mit Raketen. In den Kellergewölben warten weitere Gegner auf uns.

Neulich im Internet: Auf 26.954 Servern tummeln sich 79.135 virtuelle Polizisten und Terroristen - und spielen zur selben Zeit Counterstrike. Der Taktik-Shooter ist eine der weltweit beliebtesten Online-Ballereien. Doch ein Offline- und Solomodus fehlte. Bis jetzt - Condition Zero soll das geniale Counterstrike-Spielprinzip in ein packendes Singleplayer-Erlebnis verwandeln. Mit dabei ist die neueste Counterstrike-Version 1.6. Während die durch kluge Änderungen (Schilde, zwei neue Waffen, drei frische Maps) gewohnt souverän abschneidet und sogar erstmalig Bots mitliefert, enttäuscht Condition Zero durch diverse Schnitzer. Beide Spiele teilen sich zwar Engine, Waffen, einen Level und eine gemeinsame Packung, sind aber grundverschieden. Wir beschreiben sie daher in getrennten Abschnitten.

Eine Nullnummer

Counterstrike: Der neue Schild, den nur die Polizisten kaufen können, bietet nicht nur dem Träger Schutz: Auch dahinter laufende Kameraden profitieren von den Kugel-abweisenden Fähigkeiten.Counterstrike: Der neue Schild, den nur die Polizisten kaufen können, bietet nicht nur dem Träger Schutz: Auch dahinter laufende Kameraden profitieren von den Kugel-abweisenden Fähigkeiten.

Überraschung: Condition Zero ist kein Taktik-, sondern ein Ego-Shooter. Sie absolvieren ohne Story oder Hintergrundinfos 18 unzusammenhängende Missionen. Darin sind Sie als Mitglied von sieben Spezialeinheiten (GSG-9, Spetznaz etc.) unterwegs und machen Drogenbosse in Südamerika unschädlich oder befreien Geiseln in Japan. Zwar orientieren sich die Waffen an denen aus Counterstrike, sind aber nicht wie dort frei wählbar. Stattdessen drückt man Ihnen vorgegebene Schießprügel in die Hand. Manchmal liegen auch zusätzliche Knarren in den Levels. Je nach Aufgabe erhalten Sie drei Gimmicks: Mit einem Schneidbrenner knacken Sie Vorhängeschlösser, per Mini-Kamera linsen Sie durch Bodenritzen, und mit einem Funkgerät geben Sie Informationen weiter - allerdings jeweils nur an vorgegeben Stellen.

PDF (Original) (Plus)
Größe: 1,2 MByte
Sprache: Deutsch

1 von 3

nächste Seite



Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.