Creative - Neue Soundblaster Z erscheint Ende Oktober

Um die Soundblaster-Karten von Creative ist es recht ruhig geworden. Die Vorstellung der kommenden Z-Serie vollzog das Unternehmen recht unspektakulär auf der Gamescom in Köln. Ende Oktober kommt nun das erste Modell der Serie auf den Markt.

von Dennis Ziesecke,
08.10.2012 17:35 Uhr

Auf den ersten Blick scheint es, dass Creative für die neuen Z-Soundkarten nur die Optik verbessert hat. So kommt auf den drei neuen Karten ZxR, Zx und Z der bereits seit einem Jahr erhältliche Soundcore 3D Soundchip zum Einsatz - dieser findet sich unter anderem auf der Soundblaster Recon3D . Neu hingegen sind die restlichen Komponenten: Das Topmodell ZxR bietet beispielsweise austauschbare Operationsverstärker und Bauteile von Nichicon. Der SNR-Wert soll damit bei 124 dB liegen. Die anderen beiden Karten der neuen Serie kommen auf 116 dB.

Die Soundblaster ZxR und die Soundblaster Zx werden mit einem externen Steuerelement ausgeliefert. Dieses findet auf dem Schreibtisch Platz und soll dem Nutzer die Möglichkeit bieten, schnell zwischen Lautsprechern und Kopfhörern wechseln zu können. Ebenfalls integiert ist ein Array-Mikrofon für die Sprachkommunikation. Dieses Mikrofon wird auch bei der günstigsten Variante, der Soundblaster Z, mitgeliefert.

Generell legt Creative bei der neuen Serie viel Wert auf die Sprachkommunikation. Alle drei Modelle bieten Creatives Crystal-Voice-Technik um Hintergrundgeräusche herauszufiltern. Auf den Markt sollen die drei Karten in Etappen kommen: Die Soundblaster ZxR soll voraussichtlich ab Dezember zu einem Preis von 250 Euro angeboten werden, die Zx erscheint im November und soll 150 Euro kosten. Wie Creative nun bekannt gegeben hat, kommt das preiswerteste Modell der Serie, die Soundblaster Z, Ende Oktober zu einem Preis von 99 Euro auf den Markt.

Unter Umständen verhilft der neuen Soundblaster-Serie die mit Windows 8 von Microsoft erneut ins Betriebssystem integrierte Hardwarebeschleunigung für Soundchips zu einem größeren Erfolg als der etwas untergegangenen Recon3D.


Kommentare(47)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.