Creative Assembly - Total-War-Entwicklerstudio bekräftigt SteamOS-Support

Rob Bartholomew, Brand-Director beim Entwicklerstudio Creative Assembly, hat im Rahmen eines Interviews noch einmal bekräftigt, das kommende Betriebssystem SteamOS unterstützen zu wollen. Vorstellbar sein könnte eine Portierung SteamOS.

von Tobias Ritter,
10.10.2013 09:54 Uhr

Creative Assembly hat in einem Interview bekräftigt, das kommende Betriebssystem SteamOS unterstützen zu wollen.Creative Assembly hat in einem Interview bekräftigt, das kommende Betriebssystem SteamOS unterstützen zu wollen.

Das kürzlich von Valve vorgestellte Gaming-Betriebssystem SteamOS hat offensichtlich Interesse beim Entwicklerstudio Creative Assembly geweckt: Wie Brand-Director Rob Bartholomew kürzlich im Interview mit pcgamesn.com verriet, möchten er und sein Team sich zukünftig auch der neuen Plattform, die auf sogenannten Steam-Machines in Wohnzimmern Verbreitung finden soll, widmen.

Man habe keinerlei Bedenken bezüglich Linux als Betriebssystem und wie ohnehin für jeden ersichtlich sei, stehe der Name Creative Assembly ja auch auf der offiziellen SteamOS-Webseite. Die Intention seines Unternehmens sie es also durchaus, die neue Plattform zu unterstützen.

Zukünftige Besitzer einer Steam-Machine mit SteamOS dürfen sich also wohl auf entsprechende Umsetzungen der Total-War-Reihe freuen:

»Wir haben schon Dinge auf den Mac portiert, also sind wir es in gewisser Weise gewohnt, Total War auf andere Betriebssysteme zu bringen - oder zumindest unsere Partner bei Feral, die die ganze Mac-Arbeit für uns machen. Es ist also etwas, mit dem wir sehr vertraut sind.«

Allerdings müsse man etwa bei einer Portierung von Total War: Rome 2 sicherstellen, dass das Spiel auch in die neue Umgebung passe. Anfangs sei er selbst eher skeptisch gewesen, so Bartholomew, allerdings habe sich das nach einem Besuch bei Valve mittlerweile gelegt.

Total War: Rome 2 - Grafik-Highlights von der E3 2013 ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...