Creative Creative Jukebox 3

Trotz nur befriedigendem Klang und hohem Preis punktet die Jukebox 3 mit überdimensionaler Festplatte, einfacher Bedienung und vielen Funktionen.

20.08.2002 17:24 Uhr

Mit dem MP3-Player Jukebox 3 bietet Creative einen wahren Speichermeister. Die integrierte Festplatte können Sie mit satten 20 Gigabyte Musikdaten vollschaufeln. Das entspricht etwa 500 komprimierten CD-Alben oder über 5.000 Liedern. Das Gerät unterstützt die Musikformate MP3, WAV und WMA. Ein Lithium-Ionen-Akku sorgt in dem portablen Player für maximal elf Stunden Stromnachschub. In den zweiten Akku-Slot stecken Sie einen optionalen Saftlieferanten und erhöhen so die Spieldauer auf bis zu 22 Stunden. Die Daten gelangen wahlweise per USB (nur 1.X) oder Firewire (IEEE1394) zur Jukebox. Zusätzlich hat der Player einen Line-Eingang für die Aufnahme von externen Audioquellen. Im Lieferumfang enthalten sind eine Infrarot-Fernbedienung, außerdem Kopfhörer sowie eine Schutzhülle.

Kinderleichte Bedienung

Die Jukebox 3 punktet durch ihre komfortable Bedienung. Mit der Playcenter-Software organisieren und transferieren Sie Ihre Songs zu dem blau-silbernen Gerät. Knapp elf Sekunden Bootzeit verstreichen, bis der MP3-Player einsatzbereit ist. Anschließend navigieren Sie bequem über den seitlichen Drehregler durch die wahlweise Blau oder Grün hintergrundbeleuchtete Baumstruktur des Menüs. Dort lassen sich die Titel nach Kriterien wie Album oder Interpret auflisten und in mehreren Modi wie Shuffle oder Repeat abspielen. Wie beim Internet Explorer kommen Sie per »Zurück«-Knopf zum vorherigen Menüpunkt. Verwöhnte Audio-Liebhaber werden sich aber am nur mittelmäßigen Klang stören, den wir beim Anschluss über die beiden Line-Ausgänge an eine Stereoanlage entlarvt haben. Mit einem Kopfhörer fällt die Einschränkung nur bei genauem Hinhören auf.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.