Crysis - Über 150 Beta-Tester gebannt

von Andre Linken,
16.10.2007 15:46 Uhr

Derzeit läuft bekanntlich die Multiplayer-Beta des First Person-Shooter Crysis auf Hochtouren. Doch allem Anschein nach verläuft nicht alles so, wie es sich die Entwickler von Crytek vorgestellt haben.

Grund zu dieser Annahme liefert ein offizielles Statement von Crytek im Beta-Test-Forum. Laut Aussage des Teams wurden bereits 150 Leute aus der laufenden Beta ausgeschlossen beziehungsweise würden innerhalb der nächsten Tage gesperrt. Die betroffenen Spieler hätten gegen das Vertraulichkeitsabkommen (NDA: non-disclosure agreement) verstoßen, das beim Eintritt in das Teilnehmerfeld des Beta-Tests von allen Beteiligten abgesegnet wurde.

In den vergangenen Tagen und Wochen hätte Crytek zahlreiche Daten gesammelt, die als Beweis für die NDA-Verstöße dienen. Demnach hätten die besagten 150 Tester unter anderem Videos, Screenshots und sogar Hacks aus/von der Beta-Version erstellt und diese ohne Erlaubnis veröffentlicht.

Interessant ist der harsche Ton, den Crytek im Forum anschlägt. Dort werden ganz offen Drohungen gegenüber den NDA-"Betrügern" und solchen Leuten, die ähnliches in Betracht ziehen, ausgesprochen und auch die Wortwahl ist alles andere als sachlich. Das Bild direkt neben dieser Meldung zeigt Ihnen das entsprechende Forumspost.

Was meinen Sie? Verständliche Reaktion seitens Crytek oder unangebrachte Wortwahl?


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.