Crysis - Kein Support mehr, dafür neue Titel

Es hat sich ausgeflickt: Entwickler Crytek hat am Wochenende im ersten monatlichen Community-Update angekündigt, keine weiteren Patches mehr für den Ego-Shooter Crysis nachzureichen. Ein Update 1.3 wird es demnach nicht mehr geben.

von Michael Obermeier,
02.06.2008 09:58 Uhr

Es hat sich ausgeflickt: Entwickler Crytek hat am Wochenende im ersten monatlichen Community-Update angekündigt, keine weiteren Patches mehr für den Ego-Shooter Crysis nachzureichen. Ein Update 1.3 wird es demnach nicht mehr geben.

Crytek entschuldigt sich bei enttäuschten Spielern und rechtfertigt die Entscheidung mit einem noch geheimen Grund, den man in naher Zukunft enthüllen wolle. Gerüchten Zufolge sind die Bewegründe aber bereits bekannt: So hat sich Crytek nach Berichten von Incrysis.com die Markenrechte an den Titeln »Crysis Wars«, »Crysis Warhead«, »Crysis Warzone« und »World in Crysis« gesichert. Die Internet-Domain www.crysiswarzone.com wurde sogar schon vom deutschen Entwickler registriert, verweist aber momentan noch ins Nirvana.

Vermutlich haben die Arbeiten an einem der Titel also bereits begonnen, weshalb Crytek die Belegschaft vom Patch-Support abgezogen hat. Größere Teams werden in Zukunft auch nötig sein: Zuletzt kündigte das Studio, das mit Far Cry einen Überraschungserfolg hatte, an in Zukunft Spiele wegen zuviel Raubkopien nicht mehr nur für den PC sondern auch für Konsolen zu entwickeln.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen