Crytek - Entlassungen in Frankfurt

Der deutsche Entwickler und Publisher Crytek schrumpft sich offenbar gesund: Am Standort in Frankfurt am Main wurden 15 Mitarbeiter aus dem Publishing-Bereich entlassen. Die Maßnahme ist Teil der Refokussierung auf die Entwicklung von Spielen und Technologie.

von Tobias Ritter,
02.02.2017 08:08 Uhr

Crytek entlässt einen Teil seiner Mitarbeiter am Standort in Frankfurt am Main. Crytek entlässt einen Teil seiner Mitarbeiter am Standort in Frankfurt am Main.

Nach monatelangen Gerüchten um eine erneute finanzielle Schieflage bei Crytek kündigte der deutsche Entwickler und Publisher Ende 2016 größere Umstrukturierungsmaßnahmen an. Ein Großteil der weltweit verstreuten Studios sollten geschlossen werden. Lediglich Frankfurt und Kiew blieben übrig.

Nun trifft die Neuausrichtung des Unternehmens jedoch auch einige Mitarbeiter an den verbliebenen Kernstandorten von Crytek. Wie der Mit-Gründer und Managing-Director Avni Yerli in einer erneuten Stellungnahme bekannt gegeben hat, müssen 15 Mitarbeiter den Firmensitz in Frankfurt verlassen.

Refokussierung auf Spielentwicklung

Die Betroffenen waren bisher Mitglieder des unter anderem für Warface verantwortlichen Publishing-Teams in Frankfurt am Main. Die übrigen Angestellten aus diesem Bereich sollen an anderer Stelle bei Crytek unterkommen.

Die Entlassungen sind eine Folge der Refokussierung Cryteks auf die Entwicklung von Spielen und Technologien für die Spielentwicklung.

Am Abgrund: Ist Crytek noch zu retten?

GameStar TV: VR-Talk mit Crytek - Folge 87/2016 PLUS 18:40 GameStar TV: VR-Talk mit Crytek - Folge 87/2016


Kommentare(46)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.