CS:GO Eleague Major - Profi gewinnt 1vs5, rettet Team in die Nachspielzeit

In einer spektakulären Runde in Counter-Strike: Global Offensive tritt der Profi jdm alleine gegen das gesamte Gegnerteam an und rettet seine Mannschaft in die Nachspielzeit. Dabei war der Scharfschütze bei weitem nicht der beste Spieler der Partie.

von Stefan Köhler,
23.01.2017 13:40 Uhr

Viel dramatischer ging es nicht: Der Profi Josh »jdm64« Marzano muss gegen fünf Gegner überleben, es geht um den Matchpunkt und mit seinem Ableben verliert sein Team die Partie. Statt einzuknicken und die Partie an die französischen Gegner abzugeben, schießt jdm64 das Feindteam in einer Highlight-Vorstellung zusammen und erzwingt mit seiner Mannschaft gegen aller Wahrscheinlichkeit die Nachspielzeit.

So geschehen im Spiel zwischen Team Liquid und EnVyUs, das in der vergangenen Nacht als Teil der ersten Runde des CS:GO-Meisterschaftsturniers Eleague Major 2017 ausgetragen wurde. Allgemeines zum großen E-Sport-Turnier auf unserer Übersichtsseite.

jdm64 gegen alle

Marzanos Moment fand in der 25. Runde der Partie statt, es steht 9 zu 15 und EnVyUs braucht nur noch einen Rundensieg zur 16 und dem damit verbundenen Matchsieg. jdm64s Mitspieler fallen schnell, doch der kontert mit einem Pistolenabschuss, zwei Treffer durch Wände und einer gut gesetzten Blendgranate. Der Clip unterhalb zeigt das Geschehen, wie es die Zuschauer live sahen. Der erste Abschuss wird aus der Sicht des ersten Opfers Happy gezeigt, der Kameramann öffnet versehentlich die Konsole, danach wechselt die Kamera auf jdm64.

Für das eigentlich dominante Gegnerteam war es ein Schock, von dem es sich nicht sofort erholen konnte. Die nächsten 5 Runden gingen ebenfalls an Team Liquid und die Partie damit in die Nachspielzeit. Drei zusätzliche Nachspielzeiten (jeweils sechs Runden) benötigte EnVyUs schließlich, um am Ende doch noch zu triumphieren. In Foren wie Reddit wurde aber in erster Linie die Leistung von Team Liquid und natürlich jdm64s Highlight diskutiert.

Nicht einmal der beste Schlagzeuger der Beatles

Und so spektakulär die Leistung war: Die Runde wurde in erster Linie durch Fehler bei der Positionierung von EnVyUs entschieden, die jdm64 ausnutzen konnte und musste. Nicht umsonst finden die Kommentatoren mit »massiver Fehlleistung« und »grober Schnitzer« deutliche Worte für die Franzosen. Dass die Szene schließlich als Wandbild auf der Karte verewigt wird, wie es sich der ein oder andere Starspieler wünscht, ist also eher unwahrscheinlich.

Zuletzt verewigt: S1mple mit dem spektakulärsten Abschüssen des Cologne Majors 2016

Während jdm64 für eine Runde die Blicke auf sich zog, trug übrigens ein anderes Mitglied von Liquid das Team durch die gesamte Partie: Jonathan »EliGE« Jablonowski sammelte in 30 Runden ohne Nachspielzeit 35 Abschüsse, 7 MVP-Auszeichnungen und 94 Punkte. Zum Vergleich: Auf dem zweiten Platz bei Team Liquid kam Jacob »Pimp« Winneche mit 55 Zähler, jdm64 hatte 46 Punkte.

EliGE war es auch, der in einem 1vs2 die Nachspielzeit erzwang, in der weitere 13 Abschüsse folgten. Trotz der unglaublichen Leistung konnte der Amerikaner sein Team nicht zum Sieg tragen. Dafür warf der 19-jährige erneut seinen Namen in die Diskussion um »den besten Spieler Nordamerikas«.

Weitere Highlights des ersten Spieltages waren Shoxs 1vs2 mit nur 8 Lebenspunkten, pashaBiceps flotter Pistolenschuss aus dem Handgelenk und vier schnelle Kills von RUSH. Der zweite Spieltag startet - wie alle anderen Spieltage - ab 16 Uhr.

Mehr zum Event: Das Eleague Major 2017 im Überblick

Counter-Strike: Global Offensive - Trailer: Eleague Major 2017 1:00 Counter-Strike: Global Offensive - Trailer: Eleague Major 2017


Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.