CS:GO - Tec-9 jetzt präziser als AK-47, Patch veröffentlicht

Nach dem letzten Major des Jahres kriegt CS:GO die lang erwartete Pistolenüberarbeitung. Der erste Patch verändert nur die Tec-9.

von Stefan Köhler,
08.08.2017 16:29 Uhr

Die Neubalancierung der Pistolen in Counter-Strike: Global Offensive hat begonnen, die Tec-9 (im Bild mit dem Jambiya-Skin) kriegt den Vortritt.Die Neubalancierung der Pistolen in Counter-Strike: Global Offensive hat begonnen, die Tec-9 (im Bild mit dem Jambiya-Skin) kriegt den Vortritt.

Update am 08. August 2017: Das Update hat seinen Weg vom Testserver zur Live-Version von Counter-Strike: Global Offensive gefunden. Die Tec-9 ist also ab sofort generft, der Jump Bug behoben. Einen Zeitrahmen für das nächste Pistolen-Update gibt es nicht.

Originalmeldung: Das letzte Meisterschaftsturnier des Jahres ist abgeschlossen und Valve blickt die nächsten Monate auf die Zukunft von Counter-Strike: Global Offensive. Wie im letzten Jahr sollten sich Spieler auf eine Reihe an Patches einstellen. Dieses Mal im Fokus: Die lang erwartete Überarbeitung der Pistolen. Die war eigentlich für den Dezember 2015 vorgesehen, der Patch-Versuch endete aber in einem riesigen Debakel. Jetzt probiert es Valve also nochmal.

Das erste Update trägt die Versionsnummer »1.35.9.7-rc1« und ist als Beta-Patch zunächst nur auf den Testservern verfügbar. Wer die Änderungen ausprobieren möchte, der geht mit einem Rechtsklick auf CS:GO in Steam auf Eigenschaften und wählt unter dem Reiter Betas das neue Update aus. Wer zur aktuellen CS:GO-Version zurückkehren will, muss die Beta auf dieselbe Weise wieder entfernen.

Counter-Strike: Global Offensive - Alle Skins des Operation Hydra Case ansehen

Patch Notes

Das Update dreht sich um zwei große Themen: Die Neubalancierung der Tec-9, die von allen Pistolen den Vortritt erhält. Zweitens wird der »Jump Bug« gefixt, mit dem sich das deutsche Team BIG einen Namen im Rahmen des Major-Turniers gemacht hat. Der Bug sorgte dafür, dass Spieler aus der Ego-Perspektive mit einer bestimmten Sprungtechnik über Mauern sehen konnten, der Kopf für andere Spieler aber gar nicht über die Mauer ragte.

Gameplay:

  • Veröffentlichung erster Änderungen an den Pistolen, um eine geschickte Nutzung der Waffen zu unterstreichen, beginnend mit der Tec-9.

Tec-9:

  • Präzision bei einzelnen Schüssen erhöht (jetzt minimal präziser als die AK-47 im Stehen)
  • Präzision bei vielen, schnell aufeinanderfolgenden Schüssen deutlich verringert
  • Magazin von 24 auf 18 Schuss und Restmunition von 120 auf 90 reduziert

Jump Bug:

  • Kamera wurde angepasst, damit Spieler im Sprung aus der Ego-Perspektive nicht höher sehen können, als die eigentliche Position des Spielerkopfes aus der Third-Person-Ansicht.
  • Spieler, die aus der Hocke springen, werden nun ein deutliches Geräusch bei der Landung machen, wenn sie in der Luft die Beine wieder strecken.
  • Mehrere Bugs entfernt, die zu nicht abgespielten Sounds geführt haben, wenn eine Geräuschquelle hinter einer Wand war.

Linux:

  • CS:GO-Launch verbessert, damit ein Prozess weniger gestartet werden muss.

Valve hat keine Angaben gemacht, wie lang sich dieses Update in der Testphase befinden wird. Auch gibt es noch keine Details, ob alle Pistolen mit der gleichen Philosophie wie die Tec-9 balanciert werden sollen, oder ob die unterschiedlichen Handfeuerwaffen unterschiedliche Nischen erhalten werden. Die P250 ist beispielsweise schon jetzt äußerst unpräzise im vollen Lauf.

Mehr: Teamkapitän schwört Sieg bei CS:GO-Meisterschaft, ein Jahr später erfüllt er das Versprechen

Counter-Strike - Mini-Doku zur Entstehung des Shooters 7:48 Counter-Strike - Mini-Doku zur Entstehung des Shooters


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...