Dark Souls 2 - Modder veröffentlicht Tool für neue Grafikeffekte und bessere Texturen

Der schon für seine Arbeit am ersten Teil bekannte Modder Durante hat jetzt auch das neue Tool »GeDoSaTo« für Dark Souls 2 veröffentlicht. Damit lassen sich weitere Effekte hinzuschalten. Und die Texturen sollen schärfer dargestellt werden.

von Tobias Münster,
25.04.2014 18:15 Uhr

Der Modder Durante hat das Tool »GeDoSaTo« veröffentlicht, mit dem die Darstellung der PC-Version von Dark Souls 2 deutlich verbessert werden soll.Der Modder Durante hat das Tool »GeDoSaTo« veröffentlicht, mit dem die Darstellung der PC-Version von Dark Souls 2 deutlich verbessert werden soll.

Seit heute ist die PC-Version von Dark Souls 2 erhältlich. Und wer einen so aufregenden Teil des Spielerlebnisses aus dem Vorgänger auch diesmal nicht missen möchte, kann sich erneut daran versuchen, die Optik des Titels über Mods aufzubessern.

Dafür bietet der Modder Durante - der schon mit dem »DSfix« für Dark Souls 1 ganze Arbeit geleistet hatte - das neue Programm »GeDoSaTo« auf seinem Blog kostenlos zum Download an. Der kryptische Name steht für Generic Downsampling Tool, und es macht genau das: Damit lassen sich die Texturen in Dark Souls 2 in einer deutlich höheren Auflösung rendern, bevor sie von der Grafikkarte herunterskaliert werden. Das soll ein wesentliches klareres Bild mit schärferen Texturen zur Folge haben.

Außerdem lassen sich mit »GeDoSaTo« weitere Post-Processing-Effekte zuschalten, und es gibt mehr Einstellungsmöglichkeiten für die Bildauflösung. Nachfolgend der Vergleich zwischen einer Szene in Originalgrafik und der Darstellung mit den maximalen Effekten des Tools:

Dark Souls 2 mit »GeDoSaTo« Dark Souls 2 mit »GeDoSaTo«
Dark Souls 2 - Originalbild Dark Souls 2 - Originalbild

Ein Screenshots ohne das Tool.

Das Tool befindet sich noch in der Alphaversion 0.1a. Laut Durante ist also mit Fehlern zu rechnen, »und es gibt noch viel zu tun«. Nutzer sollten auf jeden Fall das Steam-Overlay in Dark Souls 2 abschalten, da die Popups ansonsten zu Problemen bei der Darstellung führen.

Dass »GeDoSaTo« überhaupt schon am Release-Tag von Dark Souls 2 zur Verfügung steht, sei laut Durante auch den Kollegen von PC Gamer zu verdanken. Sie haben ihm offenbar mit ihrer Preview-Version schon früh Zugang zum Spiel verschafft. So gibt es dort auch ein englischsprachiges Special zu der Modifikation, in dem die Funktionen ausführlich besprochen werden.

Abgesehen von der Darstellung gibt es schon einige Probleme beim PC-Launch von Dark Souls 2 zu beklagen. Der Publisher Namco Bandai und der Entwickler FromSoftware versicherten, fieberhaft an Fixes zu arbeiten.

Dass die PC-Umsetzung des Rollenspiels grundsätzlicher aber besser geglückt ist als noch beim Vorgänger, erklären wir in unserem Test von Dark Souls 2.

Dark Souls 2 - Test-Video zur PC-Version 8:51 Dark Souls 2 - Test-Video zur PC-Version

Dark Souls 2 - Screenshots ansehen


Kommentare(33)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.