Dark Souls 3 - Bannwelle auf dem PC erwischt auch unschuldige Spieler

Vor kurzem wurden einige Spieler der PC-Version von Dark Souls 3 gebannt - wahrscheinlich aufgrund von Cheats. Allerdings hat es dabei auch eine Vielzahl von unschuldigen Benutzern erwischt.

von Andre Linken,
22.04.2016 10:06 Uhr

Einige PC-Accounts von Dark Souls 3 wurden zu Unrecht gebannt. Bandai Namco überprüft die Problematik.Einige PC-Accounts von Dark Souls 3 wurden zu Unrecht gebannt. Bandai Namco überprüft die Problematik.

Bandai Namco und FromSoftware haben vor kurzem einige Accounts der PC-Version von Dark Souls 3 gebannt - sehr wahrscheinlich aufgrund der Verwendung von Cheats oder Hacks. Allerdings sind die Teams dabei wohl etwas über das Ziel hinausgeschossen.

Unter anderem bei Reddit.com beschweren sich derzeit zahlreiche unschuldige Spieler darüber, dass ihre Accounts ebenfalls gesperrt wurden. Sie beteuern, niemals Cheats, Hacks oder andere Drittsoftware in Verbindung mit Dark Souls 3 verwendet zu haben. Dennoch wurden sie von den Entwicklern gebannt.

Mittlerweile hat sich Bandai Namco gegenüber dem Magazin Kotaku zu Wort gemeldet und zu diesem Thema Stellung bezogen. Demnach sei es tatsächlich möglich, dass einige Accounts fälschlicherweise gebannt wurden. Das Team untersuche derzeit die Vorfälle und werde zu Unrecht gesperrte Konten schnellstmöglich wieder freischalten. Allerdings sei bisher noch nicht bekannt, wie lange dieser Prozess dauern werde.

Ebenfalls interessant: Dark Souls 3 - Sehr erfolgreicher Verkaufsstart weltweit

Es ist daher nur eine Frage der Zeit, bis die Accounts der unschuldigen Spieler von Dark Souls 3 wieder einwandfrei zugänglich sein werden.

Dark Souls 3 - Test-Video: So hart ist das Souls-Finale 6:39 Dark Souls 3 - Test-Video: So hart ist das Souls-Finale

Dark Souls 3 - Screenshots ansehen


Kommentare(41)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.